von: Alix, J.-C.

Es geht um eine Zukunft ohne Krebs


Es geht um eine Zukunft ohne Krebs

2007, 303 Seiten

28,00 € *
 

ca. 1 - 3 Tage

 
Weitere Infos

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Es geht um eine Zukunft ohne Krebs von Alix, J.-C.

Krebs ist eindeutig die Geisel unserer Zeit.
Langsam aber sicher wird er zur Todesursache Nummer 1 und macht somit dem Herzinfarkt Konkurrenz.
Ist das nicht erstaunlich? Stehen unserer Gesellschaft denn nicht fantastische, lang erprobte Therapien wie die jetzt seit 50 Jahren angewandte Chemotherapie und die Strahlenbehandlung zur Verfügung? Die Zeitungen sind täglich voll von den tollen Erfolgen unserer teuer bezahlten Medizin. Woher kommt diese Diskrepanz zwischen der Werbung und einer Realität mit 300.000 Todesfällen pro Jahr?
Wenn man die Lage nüchtern betrachtet, stellt man fest: Die Menschen sterben prozentual immer mehr und immer jünger an Krebs.
Das ist der eindeutige Beweis dafür, dass der eingeschlagene Weg ein Irrtum ist.
Jean-Claude Alix, Heilpraktiker aus Solingen, erklärt in seinem Buch, warum das so ist.
Er erklärt, dass die schulmedizinische Theorie der genetischen Ursache für Krebs irrsinnig ist und liefert hierfür eindeutige Nachweise. Er legt dar, warum die neu angeordneten Krebs-Impfungen an dieser misslichen Lage nichts ändern werden und wenn überhaupt nur verschlimmern können. Er erklärt, warum die lang ersehnten Gen-Therapien bereits in der Erprobungsphase aufgrund verheerender Ergebnisse wieder verworfen worden sind.
"Das ist der falsche Weg", sagt er. "Die Krebszelle hat nichts Böses an sich", sagt er. Sie will nur unter schlechten Lebensbedingungen überleben. Die Zellatmung bedient sich hierfür der Gärung und wird dabei zur Stamm- bzw. zur Embryonalzelle, mit allen Konsequenzen inklusive der Vermehrung.
Krebs ist ein Stoffwechselproblem und nichts anderes und das ist einfach zu beweisen. Übersäuerung und Sauerstoffmangel im Gewebe sind die zwei Hauptursachen.
Damit ist der Weg zur Vorbeugung und zur Genesung gezeichnet. Die Informationen im Buch strotzen von Logik und Einfachheit.
Alix erklärt, welche Therapien helfen und warum. Er erklärt auch, warum welche Pflanzen von der Antike bis heute zur Krebsbehandlung eingesetzt wurden. Krebs war allerdings in der Geschichte des Menschen so gut wie unbekannt. Bei den Naturvölkern wie zum Beispiel den Hunzas war der Name ein Fremdwort. Krebs breitete sich mit der Industrialisierung und der so genannten Zivilisation aus.
Dieses Buch ist für Laien geschrieben und gibt umfangreiche Informationen zum Verständnis, für die Vorbeugung und auch für die Behandlung von Krebs.
 
Kundenbewertungen für "Es geht um eine Zukunft ohne Krebs"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.