von: Boericke, W./ Kent, J.

Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre


Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre

3. korrig. Aufl., 2013, 2446 Seiten

99,00 € *
 

ca. 1 - 3 Tage

 
Weitere Infos

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre von Boericke, W./ Kent, J.

Das Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre enthält die in der Anzahl der beschriebenen Mittel, welche auch von mehrbändigen Enzyklopädien oft nicht erreicht wird. Trotzdem ist es handlich geblieben, sämtliche kleinen Mittel, die Boericke entweder im Anhang oder unter anderen Mitteln nur als Querverweise nannte, wurden in dieser Ausgabe alphabetisch integriert und mit einem Sternchen als solche kenntlich gemacht. Somit enthält die Enzyklopädie mehr als 1.200 Mittel. Die kleinen pflanzlichen Mittel wurden außerdem nach neuerer und älterer botanischer Nomenklatur mit ihrer Familienzugehörigkeit versehen. Es wurden über 80 neue wichtige Arzneimittel aufgenommen. Hier wurden auch Entdeckungen von Rajan Sankaran, Jan Scholten, Massimo Mangialavori und Louis Klein berücksichtigt, was gerade diese neuen Mittel besonders interessant macht. Es werden auch zahlreiche Beispiele einer übergeordneten Sichtweise von Pflanzenfamilien, Mineralien und Tiermitteln dargestellt. Ferner wird bei fast 800 Mitteln die neue Information der Farbvorliebe angegeben, die es so bisher nirgends gab. In der 5. Auflage sind auch weitere Mittel ergänzt worden, welche in letzter Zeit näher erforscht wurden. Viele dieser Mittel sind jedoch aus der heutigen Praxis schon nicht mehr wegzudenken, wie z.B. die große Mittelgruppe der radioaktiven Substanzen, die sich u.a. bei schweren Bluterkrankungen bewährt haben.

 
Boericke, W.

William Boericke
studierte etwa ein Jahr lang in Wien Medizin bevor er in die USA emigrierte und sich in Ohio niederließ. Er setzte sein Medizinstudium am Hahnemann Medical College in Philadelphia fort und legte dort 1880 das Examen ab. Anschließend ging er nach San Francisco und arbeitete dort nahezu 50 Jahre als homöopathischer Arzt.

Kent, J.

James Tyler Kent (1849 - 1916)
war der wohl bedeutendste Homöopath seiner Zeit. Nachdem er zunächst der Schule der Eklektiker anhing, wurde er schon bald ein glühender Verfechter der Lehren Hahnemanns. Jahrelang war er Professor an den bedeutendsten homöopathischen Hochschulen der USA, u. a. am Hering Medical College und am Hahnemann Medical College in Chicago. Insbesondere sein umfassendes Repertorium dient bis heute als Grundlage vieler moderner Repertorien.
Wichtige Werke:
1. Repertorium der homöopathischen Arzneimittel, 2. Homöopathische Arzneimittelbilder, 3. Prinzipien der Homöopathie.

Kundenbewertungen für "Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.