von: Gleitz, M.

Myofasziale Syndrome und Triggerpunkte


Myofasziale Syndrome und Triggerpunkte

2017, 144 Seiten

49,50 € *
 

ca. 1 - 3 Tage

 
Weitere Infos
Leseprobe

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Myofasziale Syndrome und Triggerpunkte von Gleitz, M.

Die Reihe Stoßwellentherapie in der Praxis wird durch den vorliegenden Band über die Anwendung von Stoßwellen am Muskel, die eine neue Therapieform darstellt, fortgesetzt. Dieses Nachschlagewerk bietet Orthopäden, Sportmedizinern und Muskeltherapeuten einen praktischen Leitfaden zur Behandlung von Triggerpunkten und myofaszialen Syndromen mit der extrakorporalen Stoßwelle.
Das Buch legt zunächst die physikalischen Grundlagen der Stoßwellen dar und beschreibt ebenso Pathophysiologie sowie Ursachen von Muskelschmerzen, bevor es umfassend und praxisnah über die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten des Einsatzes radialer und fokussierter Stoßwellen am Muskel informiert.
Autor Dr. Markus Gleitz, Facharzt für Orthopädie, ist aufgrund seiner langjährigen praktischen Erfahrung mit verschiedenen Stoßwellensystemen Spezialist auf dem Gebiet der Stoßwellentherapie.
Das Buch enthält Behandlungsempfehlungen für häufig betroffene Muskeln, dazu Anwenderfotos und eine Vielzahl von Praxisbeispielen.
Dieser Titel ist auch in englischer Sprache erhältlich.
 
Gleitz, M.

Dr. Markus Gleitz
ist ein Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin, Chirotherapie, Physikalische Therapie, Naturheilverfahren. Bis 1994 Facharztausbildung an der Orthopädischen Universitätsklinik Homburg (Professor Dr. Dr. H. Mittelmeier) und Anerkennung der Zusatzbezeichnungen Sportmedizin, Chirotherapie, Physikalische Therapie und Naturheilverfahren durch die Ärztekammer des Saarlandes. Seit 1996: Eigene Praxis in Luxemburg. Schwerpunkt: konservative Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates, insbesondere myofaszialer Schmerzen. Seit 2000 Einsatz radialer und fokussierter Stoßwellen zur Behandlung von Muskel- und Sehnenschmerzen, Entwicklung empirischer Behandlungsschemata der Muskulatur unter Einsatz verschiedener Stoßwellengeräte mehrerer Hersteller, ausgehend von den bekannten Triggerpunkttheorien. Seit 2003 Vorträge über diese Thematik auf den Jahreskongressen für Orthopädie und Unfallchirurgie (VSOU, DGOU), sowie der DIGEST und ISMST. Seit 2003 Leitung ärztlicher Fortbildungsveranstaltungen über die Anwendung von Stoßwellen am Muskel anlässlich der Jahreskongresse der VSOU (Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen) und der DGOU (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie) und seit 2007 der DIGEST (Deutschsprachige Internationale Gesellschaft für Extracorporale Stoßwellentherapie) und der ISMST (International Society for Medical Shockwave Treatment).

Kundenbewertungen für "Myofasziale Syndrome und Triggerpunkte"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.