von: Klein, L.

Miasmen und Nosoden


Miasmen und Nosoden

2010, 550 Seiten

59,00 € *
 

Sofort versandfertig,
Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

 
Weitere Infos

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Miasmen und Nosoden von Klein, L.

Louis Klein zählt zu den weltweit führenden Homöopathen.
Sein bahnbrechendes erstes Werk über Miasmen und Nosoden ist eine der wichtigsten Neuerscheinungen und wird die gesamte Homöopathie maßgeblich beeinflussen.
Ausgehend von seiner immensen klinischen Erfahrung ordnet Louis Klein viele bekannte Arzneimittel miasmatischen Zuständen zu. Ein miasmatischer Zustand wird zur zentralen Idee, um die herum sich ähnliche Mittel gruppieren. So beinhaltet beispielsweise das Tetanus-Miasma nicht nur die Tetanus-Nosode, sondern auch Arzneien wie Hypericum, Angustura, Helodrilus, Tellurium. Klinisch wird es auch mit tetanischen Syndromen, Spasmen und Konvulsionen in Zusammenhang gebracht. Diese neue Klassifikation von miasmatischen Arzneimitteln ist in höchstem Maße praktisch und eröffnet ein neues Kapitel in der Homöopathie. Dabei werden die bereits bestehenden Miasmen entmystifiziert und neu definiert und gleichzeitig zahlreiche neue wichtige Miasmen hinzugefügt. Ebenso werden neue Arzneien wie Johneinum und Helodrilus vorgestellt, die er ausführlich geprüft hat. Damit ist Louis Kleins Arbeit über die Miasmen und Nosoden ein echter homöopathischer Meilenstein.
In diesem ersten Band gibt Louis Klein ausführliche Informationen zu den Burkholderiales einschließlich des Keuchhusten-Miasmas, den Clostridiales und dem Tetanus-Miasma, den Corynebakterien und dem Diphtherie-Miasma, den Mykobakterien und dem tuberkulinischen sowie dem Lepra-Miasma, einschließlich der neu geprüften Arznei Johneinum, einem Mycobakterium, das mit Morbus Crohn in Verbindung gebracht wird. Den Enterobacteriales mit den gesamten Bach-Paterson-Darmnosoden und dem Typhus- und Yersinia-Miasma und schließlich zu den parasitären Protozoen mit ihren Miasmen, z. B. dem Malaria- und Toxoplasmose-Miasma.
Die gesamte klinisch relevante Information wird durch herausragende Fallbeispiele aus zwei Jahrzehnten homöopathischer Praxis illustriert, die für sich selbst sprechen. Dieses Buch stellt gerade auch durch seine Fälle eine Klasse für sich dar. So wie Rajan Sankaran für pflanzliche Arzneimittel und Jan Scholten für das Periodensystem bekannt sind, so wird Louis Klein für die Miasmen und Nosoden bekannt werden.

Aus dem Inhalt:
Burkholderiales und Keuchhusten-Miasma
Clostridiales und das Tetanus-Miasma
Corynebakterien und das Diphtherie-Miasma
Mykobakterien und das tuberkulinische und Lepra-Miasma
Prüfung von Johneinum (M. Crohn-Miasma)
Enterobacteriales und Bach-Darmnosoden mit Typhus- und Yersinia-Miasmen
Protozoen und das Malaria- und Toxoplasmose-Miasma
Mit einem Vorwort von Jan Scholten.

 
Klein, L.

Louis Klein
studiert, praktiziert und lehrt Homöopathie seit über 30 Jahren und gilt in Fachkreisen schon lange als einer der ganz großen Könner in Praxis und Lehre.
Primär ein exzellenter Kliniker mit erstaunlich umfassenden Mittelkenntnissen, wollte er nichts schreiben, was er nicht selbst gesehen hat. Seit 8 Jahren ist er der Leiter einer der angesehensten Ausbildungskurse für fortgeschrittene Therapeuten Homeopathic Master Clinician Course in USA und Kanada. Ursprünglich bei Vithoulkas ausgebildet, hat er sich in den letzten Jahren sehr für die Einführung neuer homöopathischer Techniken eingesetzt und den vermehrten Einsatz Kleiner Mittel propagiert. Er sieht sich als einer der Vorreiter der Homöopathie des 21. Jahrhunderts. Insbesondere die kritische Anwendung der Ansätze von Jan Scholten hat sich ihm in der Praxis oft bewährt, und so lehrt er sie auch. Wichtige Werke: 1. Clinical Focus Guide to Homeopathic Remedies 2. Luminos Homeopathic Provings.

Kundenbewertungen für "Miasmen und Nosoden"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.