von: Zeitschrift des Narayana Verlags

Spektrum der Homöopathie 3/2017


Spektrum der Homöopathie 3/2017

2017, 126 Seiten

18,00 € *
 

Sofort versandfertig,
Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

 
Weitere Infos

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Spektrum der Homöopathie 3/2017 von Zeitschrift des Narayana Verlags

SPEKTRUM glänzt mit seiner 25. Ausgabe dem Jubiläum und dem Schwerpunktthema angemessen ganz in Gold.
Die als Goldserie bekannte sechste Reihe repräsentiert die Gipfelregion auf dem Entwicklungsweg des Periodensystems nach Jan Scholten.
Es geht um Macht und die Schwere der Verantwortung.
Dabei ist keineswegs alles Gold, was glänzt.
Einsamkeit, Paranoia und Schwermut bis zum Selbstmord kennen wir ebenso von den bekannten homöopathischen Mitteln dieser Reihe wie schwerste körperliche Pathologien. Platina, Aurum, Mercurius und Plumbum sind klassische Vertreter des syphilitischen Miasmas und mit Polonium und Astatinum ist der Übergang zum radioaktiven Zerfall der Aktiniden fließend.
Abgesehen von Barium sind die Elemente vor Platina, also noch auf dem Weg zum Gipfel der Macht, in der Homöopathie kaum bekannt.
Wie man mit Hilfe der Themen und Stadien der Goldserie auch Arzneien wie Tantalum, Wolfram, Rhenium oder Iridium aufspüren und erfolgreich verordnen kann, soll an zahlreiche Fallbeispielen namhafter Autoren nachvollziehbar präsentiert werden.
Ziel dieses Kapitels unserer modernen Materia Medica ist es auch, die praktische Anwendung des Periodensystems der Elemente am Beispiel der Goldserie weiter zu vertiefen.

Über die Zeitschrift Spektrum der Homöopathie, Eigenbeschreibung:
In der Homöopathie hat sich in den letzten Jahrzehnten viel bewegt – vom Gebrauch moderner Software über die Erweiterung und Systematisierung der Materia Medica bis zu neuen methodischen Ansätzen. Der Narayana Verlag möchte diese Entwicklung auf besondere Weise begleiten. Weil wir aus Erfahrung wissen, dass im lebendigen Zusammenwirken verschiedener homöopathischer Richtungen die Zukunft dieser traditionsreichen Heilmethode liegt, wollen wir als Fachverlag mit einem modernen und aufgeschlossenen Magazin einen Beitrag zur Synthese leisten.
Der Name SPEKTRUM DER HOMÖOPATHIE steht dabei für den Anspruch, die ganze Bandbreite der Homöopathie von Hahnemann bis Scholten, von Bönninghausen bis Sankaran zu präsentieren.

Jede Ausgabe des SPEKTRUM soll optisch und inhaltlich einen gut lesbaren, aktuellen Überblick zu einem bestimmten Thema bieten und damit die vorhandene Literatur in den Bereichen Materia Medica, Klinik und Methodik erweitern und ergänzen.
Mit diesem Konzept wendet sich SPEKTRUM DER HOMÖOPATHIE an erfahrene Homöopathen wie an wissbegierige Einsteiger.

 
Kundenbewertungen für "Spektrum der Homöopathie 3/2017"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.