von: Zeitschrift des Narayana Verlags

Spektrum der Homöopathie 3/2018


Spektrum der Homöopathie 3/2018

2018, ? Seiten

18,00 € *
 

Erscheint lt. Verlag im Herbst 2018, Bestellung wird vorgemerkt

 
Weitere Infos

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Spektrum der Homöopathie 3/2018 von Zeitschrift des Narayana Verlags

Zur Ordnung der Lilienartigen gehören viele homöopathisch relevante Arzneipflanzen wie Colchicum, Lilium tigrinum, Sarsaparilla oder Veratrum.
Obwohl sie verschiedenen Pflanzenfamilien angehören, überwiegen die Gemeinsamkeiten bis hin zur Vitalempfindung nach Sankaran.
Der indische Homöopath orientiert sich dabei wie Michal Yakir an der Systematik von Cronquist, nach der – im Gegensatz zur APG-Klassifikation – auch die Iris-, die Hyazinthen-, die Agaven- und die Spargelgewächse zu dieser Großgruppe gerechnet werden.
Bei all diesen Pflanzenarzneien geht es um Gruppenzugehörigkeit, soziale Position, Anerkennung, aber auch um Attraktivität und Sexualität.
Wie in der Symbolik der Lilie findet man die Themen von Liebe und Reinheit, Religion und Moral, verbunden mit Scham und unterdrückten Gefühlen. Entsprechend bilden das Herz und das Hormonsystem körperliche Schwerpunkte. Bei Jan Scholten werden die Themen der Liliales stärker differenziert nach verschiedenen Familien, die zum Teil auch einer anderen Ordnung angehören.
Diese SPEKTRUM-Ausgabe bietet deshalb die Gelegenheit, über das Verständnis der Liliengewächse gleichzeitig die Unterschiede der Pflanzensysteme nach Scholten, Sankaran und Yakir deutlich zu machen.

Über die Zeitschrift Spektrum der Homöopathie, Eigenbeschreibung:
In der Homöopathie hat sich in den letzten Jahrzehnten viel bewegt – vom Gebrauch moderner Software über die Erweiterung und Systematisierung der Materia Medica bis zu neuen methodischen Ansätzen. Der Narayana Verlag möchte diese Entwicklung auf besondere Weise begleiten. Weil wir aus Erfahrung wissen, dass im lebendigen Zusammenwirken verschiedener homöopathischer Richtungen die Zukunft dieser traditionsreichen Heilmethode liegt, wollen wir als Fachverlag mit einem modernen und aufgeschlossenen Magazin einen Beitrag zur Synthese leisten.
Der Name SPEKTRUM DER HOMÖOPATHIE steht dabei für den Anspruch, die ganze Bandbreite der Homöopathie von Hahnemann bis Scholten, von Bönninghausen bis Sankaran zu präsentieren.

Jede Ausgabe des SPEKTRUM soll optisch und inhaltlich einen gut lesbaren, aktuellen Überblick zu einem bestimmten Thema bieten und damit die vorhandene Literatur in den Bereichen Materia Medica, Klinik und Methodik erweitern und ergänzen.
Mit diesem Konzept wendet sich SPEKTRUM DER HOMÖOPATHIE an erfahrene Homöopathen wie an wissbegierige Einsteiger.

 
Kundenbewertungen für "Spektrum der Homöopathie 3/2018"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.