von: Egger, G./ Binns, A./ Rössner, S./ Sagner, M./ (Hrsg.)

Präventionsmedizin


Präventionsmedizin

2017, 420 Seiten

69,99 € *
 

ca. 1 - 3 Tage

 
Weitere Infos

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Präventionsmedizin von Egger, G./ Binns, A./ Rössner, S./ Sagner, M./ (Hrsg.)

Chronische Krankheiten - vorbeugen und behandeln.
Vorbeugen ist besser als heilen:
Alles über chronische, durch den Lebensstil bedingte Erkrankungen wie Adipositas, Arteriosklerose, Diabetes usw.
Der Leser erfährt molekulare und soziologische Zusammenhänge, die zu diesen Zivilisationskrankheiten führen.
Je mehr der Arzt über Einflussfaktoren wie Ernährung, Bewegungsmangel oder psychischen Stress wissen, desto besser.
Und desto leichter fällt es ihm Lösungsansätze für seine Patienten zu finden, die den Krankheiten entgegen steuern.
Aufbauend auf all diesem Wissen kann der Arzt:
  • seine Patienten kompetent und valide beraten und dadurch für eine effektive Primärprävention sorgen
  • chronische Erkrankungen gezielt und effizient behandeln (Sekundärprävention).
  • Inhaltsverzeichnis:
    A Hintergrund und Grundlagen der Bedeutung von Lebensstilfaktoren für die Prävention und Behandlung chronischer Krankheiten
    1 Einführung in die Bedeutung von Lebensstilfaktoren in der Medizin
    2 Epidemiologie chronischer Krankheiten
    3 Ein der Keimtheorie äquivalentes Modell für die Präventionsmedizin
    4 Präventionsmedizin: strukturelles Konzept
    5 Intrinsische und extrinsische Motivation
    6 Selbstmanagement und Präventionsmedizin
    7 Übergewicht und Adipositas: Abgründe einer Epidemie
    B Lebensstil- und umweltbezogene Ursachen chronischer Krankheiten
    8 Ernährung für den Nichtfachmann
    9 Flüssigkeitszufuhr, Fitness und Fettleibigkeit
    10 Verhaltensbezogene Aspekte der Ernährung
    11 Körperliche Aktivität: allgemeines Rezept zur Erhaltung der Gesundheit
    12 Körperliche Aktivität: spezielles Rezept zur Krankheitsbewältigung und Rehabilitation
    13 Stress und seine Bedeutung für das S-AD-Phänomen
    14 Umgang mit Ängsten und Sorgen
    15 Depression
    16 Glück und psychische Gesundheit: die Kehrseite des S-AD-Phänomens
    17 Technologieinduzierte Krankheiten
    18 Schlafen - und vielleicht auch alles andere richtig machen
    19 Gesundheit und Umwelt: klinische Implikationen für die Präventionsmedizin
    20 Sinnlosigkeit, Entfremdung, Kultur- und Identitätsverlust als Determinanten chronischer
    Erkrankungen
    21 Prävention und Management von berufsbedingten und anderen Verletzungen in der Klinik
    22 Chronischer Schmerz: eine Neukonzeption im präventionsmedizinischen Kontext
    23 Suchtverhalten verstehen: Rauchen und Alkohol
    24 Pharmakotherapie und Medikamente
    25 Beziehungen, soziale Ungleichheit und distale Faktoren: Umgang mit den großen Determinanten
    C Sonstige Aspekte der Präventionsmedizin
    26 Sexuelle Gesundheit und Lebensstil
    27 Lebensstil und orale Gesundheit
    28 Lebensstil- und Umwelteinflüsse auf die Haut
    29 Lebensstilbedingte Aspekte der gastrointestinalen Gesundheit
    D Die Zukunft der Gesundheitsversorgung
    30 Das nächste Kapitel: Die Zukunft moderner Gesundheitsversorgung und Präventionsmedizin

     
    Egger, G.

    Prof. Garry Egger, MPH, PhD, MAPs,
    ist Direktor des Centre for Health Promotion and Research in Sydney und Privatdozent für Lifestyle Medicine an der Southern Cross University in Lismore.

    Binns, A.

    Dr. Andrew Binns, AM, BSc, MBBS, DRCOG, DA, FACRRM,
    ist Facharzt für Allgemeinmedizin in Lismore. Ferner ist er Privatdozent der Abteilung Health and Applied Science am Lismore Campus der Southern Cross University in Australien.

    Rossner, S.

    Prof. Stephan Rössner, MD, PhD,
    ist Professor der Health Behavior Research am Karolinska Institut in Stockholm und Direktor der Abteilung für Adipositas am Krankenhaus der Karolinska Universität.

    Sagner, M.

    Dr. Michael Sagner, MD
    hat sich als Arzt auf die Forschung und Prävention chronischer Krankheiten spezialisiert. Er arbeitet mit zahllreichen europäischen und internationalen Organisationen, die sich mit Präventionsmedizin beschäftigen, zusammen.

    Kundenbewertungen für "Präventionsmedizin"
     
    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bewertung schreiben
     
     
     
     
     
     
     

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.