von: Krampen, G.

Entspannungsverfahren in Therapie und Prävention


Entspannungsverfahren in Therapie und Prävention

3. Auflage 2013, 478 Seiten

49,95 € *
 

ca. 1 - 3 Tage

 
Weitere Infos

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Entspannungsverfahren in Therapie und Prävention von Krampen, G.

Entspannungsverfahren finden sowohl in therapeutischen als auch in präventiven Kontexten eine breite Anwendung.
Aufgrund ihrer wissenschaftlich nachgewiesenen Wirksamkeit zählen das Autogene Training und die Progressive Relaxation zu den am häufigsten eingesetzten Verfahren.
Die Neuauflage der Einführungskurse zum Autogenen Training widmet sich daher schwerpunktmäßig diesen beiden Verfahren, berücksichtigt werden zudem die Methode der Angewandten Entspannung und imaginative Entspannungsverfahren.
Der Band von Günter Krampen behandelt die methodischen und theoretischen Grundlagen systematischer, also wissenschaftlich fundierter Entspannungsmethoden.
Das Autogene Training und die Progressive Relaxation werden in ihrer Durchführung sowie in Bezug auf Varianten und Modifikationen ausführlich beschrieben. Unter Einbezug aktueller Forschungsergebnisse thematisieren weitere Kapitel Indikationen und Kontraindikationen für systematische Entspannungsverfahren in medizinischen, psychotherapeutischen und präventiven Anwendungen, die vielfältigen biologischen und psychologischen Effekte von Entspannungsverfahren sowie Lern- und Transferprozesse beim Training und Möglichkeiten der Abhilfe bei eventuell auftretenden Lernschwierigkeiten.
Weiterhin wird erläutert, wie Gruppen- und Einzeleinführungen in Entspannungsverfahren konkret im ambulanten und stationären Kontext gestaltet werden können.
Ergänzt wurde die Neuauflage um ein Kapitel zu den Besonderheiten beim Einsatz von Entspannungsverfahren bei Kindern und Jugendlichen.
 
Krampen, G.

Univ.-Prof. em. Dr. Günter Krampen, Jahrgang 1950,
hat bis 2016 die Abteilung für Psychologie der Universität Trier geleitet und ist emeritierter Direktor des Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID).

Kundenbewertungen für "Entspannungsverfahren in Therapie und Prävention"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.