von: Prentner, A.

Heilpflanzen der traditionellen europäischen Medizin


Heilpflanzen der traditionellen europäischen Medizin

2017, 450 Seiten

39,99 € *
 

ca. 1 - 3 Tage

 
Weitere Infos
Leseprobe

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Heilpflanzen der traditionellen europäischen Medizin von Prentner, A.

Dieses Buch widmet sich umfassend und anschaulich dem Einsatz von heimischen Pflanzen zur Therapie und Prävention von häufigen Krankheitsbildern.
Ein kurzer Grundlagenteil führt dabei zu Beginn in die TEM mit ihrem breit gefassten Verständnis von Gesundheit sowie mit einer allgemeinen Anleitung zur Zubereitungen von Heilpflanzen in das Thema ein.
Der weitaus größere Teil bietet eine gute Übersicht zur Wirkung und Anwendung von heimischen Heilpflanzen geordnet nach verschiedenen Organsystemen.
Zu den einzelnen Krankheitsbildern und häufigen Indikationen werden heimische Heilpflanzen in Wort und Bild mit ihrer Wirkung, Anwendung und Zubereitungsmöglichkeit vorgestellt.
Die Phytotherapie hatte im jahrhundertealten Wissen der traditionellen europäischen Medizin (TEM) immer einen hohen Stellenwert.
Das praxisnahe Buch wendet sich an Ärzte und Pharmazeuten, die sich mit der traditionellen europäischen Medizin beschäftigen sowie an alle an dem Thema Interessierten.
Mit 188 Farbabbildungen und 246 Farbtabellen.

Aus dem Inhalt:
I. Grundlagen.

  • 1. Begriffserklärung.
  • 2. Zubereitung von Heilpflanzen.
  • 3. Signaturenlehre.
  • II. Heilpflanzen.
  • 4. Herz, Kreislauf und Gefäße.
  • 5. Magen, Darm.
  • 6. Leber, Galle.
  • 7. Niere, Blase, Prostata.
  • 8. Atemwege.
  • 9. Immunsystem.
  • 10. Nerven-Sinnes-System.
  • 11. Entschlacken.
  • 12. Gelenke.
  •  
    Prentner, A.

    Mag. pharm. Dr. Angelika Prentner
    Studium der Pharmazie an der Karl Franzens Universität Graz. Doktorat über Bewusstseinsverändernde Pflanzen in Südamerika und Mexiko, Institut für Pharmakognosie, Karl Franzens Universität Graz. Postdoc an der Universität in Bern, Department of Clinical Research, Bereich ethnopharmakologische Arzneipflanzenforschung. Diverse Forschungsaufenthalte im Chaco-Gebiet Südamerikas, u.a. bei den Guarani im Zuge der ethnopharmakologischen Arzneipflanzenforschung. Seit 2007 Besitzerin und Leiterin der Apotheke und Drogerie Zur Gnadenmutter in Mariazell. 3-jährige Ausbildung in Traditioneller Europäischer Medizin.
    Autorin diverser Artikel für Gesundheits-, und Fachzeitschriften, außerdem Vortrags-, Seminar-, Schulungs- und Beratungstätigkeiten auf dem Gebiet der Heilpflanzenkunde in der Traditionellen Europäischen Medizin. Zusatzausbildungen auf dem Gebiet der Naturheilkunde. Gründerin der 1. Heilpflanzenschule der Traditionellen Europäischen Medizin.

    Kundenbewertungen für "Heilpflanzen der traditionellen europäischen Medizin"
     
    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bewertung schreiben
     
     
     
     
     
     
     

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.