von: Kröplin, B./ (Hrsg.)

Welt im Tropfen


Welt im Tropfen

3. Aufl. 2016, 84 Seiten

33,00 € *
 

ca. 1 - 3 Tage

 
Weitere Infos
Leseprobe

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Welt im Tropfen von Kröplin, B./ (Hrsg.)

In diesem Bildband beginnt man die Sprache der Tropfenbilder spielerisch zu verstehen und erkennt - von einfühlsamen Texten unterstützt - erstaunliche Zusammenhänge der Natur.
Die ersten beiden Kapitel widmen sich dem Wasser als besonderem Element mit seinen physikalischen Eigenschaften in fließender, gefrorener, kristalliner Struktur und den damit verbundenen Ordnungsstrukturen. Es wird definiert, was man unter dem Gedächtnis des Wassers verstehen kann.
Wirbel und Wellen und die Gestaltungsvorgänge in schwingenden Wassertropfen bei Musik oder durch Anregung mit Sinustönen - wie sie der Künstler Alexander Lauterwasser fotografiert hat - werden im nächsten Kapitel mit zahlreichen Fotografien, Urspung/Historie und wissenschaftlichem Hintergrund gezeigt. Interessant sind die Chladnischen Klangfiguren und die Entsprechungen der Schwingungsmuster in der Gestaltbildung der natürlichen Evolution.
In der Bildersprache der Natur werden über die reine Anschauung von Trocknungsprozessen eines Wassertropfens mit unterschiedlichen Extrakten aus bspw. Thuja und Aloe unter dem Mikroskop hinaus erste Erkenntnisse über die Trocknungsart und das Bild unterschiedlicher Wässer und Säfte gewonnen. Diese Tropfenphänomene beobachtete die Künstlerin Ruth Kübler.
Von der ersten Anschauung bis zur wissenschaftlichen Methode der Tropfenanalyse ist es ein weiter, langjähriger Weg - er wurde geduldig beschritten. Im Kapitel Entdecken - Wasser als Spiegel können anhand einer wissenschaftlichen Systematik und zahlreichen Versuchen der Charakter verschiedener Wässer (u.a. Bodenseewasser, Ganges, Brunnenwasser) erkannt und die Einflüsse von bspw. elektromagnetischen Strahlungen (Mobiltelefon) auf das Wasser und seine innere Struktur fotografiert und dargestellt werden.

Weitere Themen:
Interaktion von Wasser mit Wasser,
Experimentator und Objektivität,
Gedankenformen im Wasser.

Die Beiträge sind eine Sammlung von Aspekten der Arbeit mit dem Wasser, die vor dem Hintergrund einer strengen wissenschaftlichen Disziplin das Wundern über die Schönheit und die Vielfalt der Erscheinungen als Quell des Erkennens und Verstehens in den Vordergrund stellen und damit in Erinnerung rufen, dass die Erkenntnis, auch in der Wissenschaft, immer sinnlich beginnt.
Das gebundene, durchweg farbig bebilderte und illustrierte Buch, gibt auf 83 Seiten einen Einblick in die Forschung, in das Sein des Wassers und einen Ausblick auf die Weltsicht von morgen.
Dieser Titel ist auch in englischer und spanischer Übersetzung lieferbar.

 
Kröplin, B.

Prof. Dr.-Ing. Bernd-Helmut Kröplin
forscht mit seinem Team nunmehr seit über 15 Jahren an der Informationsübertragung und dem Gedächtnis des Wassers. Seine Wasser- und Feldforschung und die gleichnamige Ausstellung Welt im Tropfen, die erstmals als externes Projekt der Expo 2000 in Hannover gezeigt wurde, entstanden neben seiner Tätigkeit als Professor an der Universität Stuttgart. Dort war Kröplin von 1988 bis 2010 Professor und Institutsleiter am Institut für Statik und Dynamik der Luft- und Raumfahrtkonstruktionen (ISD). 1984 erhielt er den Heisenbergpreis der Deutschen Forschungsgemeinschaft, er und sein Team entwarfen und bauten das erste solarangetriebene Luftschiff der Welt namens Lotte. Im Jahr 1999 bekam er für seine Idee der Telekommunikation via Höhenplattform aus der Stratosphäre den höchst dotierten europäischen Wissenschaftspreis. 2001 gründete er die TAO Group, eine Forschungsfirma für neue menschenfreundliche Technologien der Zukunft ? in der Energiespeicherung, dem Hausbau und der Telekommunikation. Außerdem hält Kröplin Vorträge u.a. zur Ärztefortbildung.

Kundenbewertungen für "Welt im Tropfen"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
Ähnliche Artikel