von: List, M./ Klose, C.

Physiotherapie in der Traumatologie


Physiotherapie in der Traumatologie

5. Aufl. 2009, 454 Seiten

39,99 € *
 

ca. 1 - 3 Tage

 
Weitere Infos

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Physiotherapie in der Traumatologie von List, M./ Klose, C.

Lehr- und Handbuch der Traumatologie für Physiotherapeuten!
Dieses Werk von Magrit List in Zusammenarbeit mit Claudia Klose zeigt Ihnen, was medizinischer Fortschritt in der Traumatologie, veränderte Nachbehandlungskonzepte und neues Wissen über die Biomechanik praktisch bedeuten.
Unter anderem mit den überarbeiteten Richtlinien zur Be- und Entlastung, als Folge technisch verbesserter OP-Techniken einem Kapitel zur Schmerztherapie erweiterten Übungsprogrammen für Patienten, durch die verkürzte stationäre Behandlungszeiten kompensiert werden können.
Systematisch:
Für alle Körperregionen werden Läsionen und Behandlungskonzepte einheitlich gegliedert dargestellt mit Ursachen ärztlichen und physiotherapeutischen Maßnahmen im Überblick - Komplikationen - Befunderhebung - Behandlungsmöglichkeiten - Übungsbeispielen.
Praxisnah und differenziert:
Die Behandlungsrichtlinien (Dosierungsstufen und Behandlungsmöglichkeiten) werden praxisorientiert abgeleitet von den ärztlichen Maßnahmen und Verordnungen, der Biomechanik und Symptomatik der verletzten Strukturen, einem verantwortungsvollen Umgang mit Schmerzsymptomen, mit dem Ziel, dadurch bedingte Folgeschäden zu vermeiden.
Mehr Spaß beim Lernen und Nachschlagen:
Das Werk erleichtert Ihnen den Umgang mit Praxiswissen durch übersichtliche Gestaltung, optische Lern- und Navigationshilfen sowie viele Abbildungen.
Wichtig und nützlich als Lehrbuch und Refresher für Lernende in der Physiotherapie-Ausbildung, für praktizierende PhysiotherapeutInnen, für Ärzte.

Aus dem Inhalt:
1. Behandlungsgrundlagen, Heilungsprozesse und therapeutische Maßnahmen.

  • 2. Behandlungsplanung, Befunderhebung.
  • 3. Prä- und postoperative physiotherapeutische Behandlung.
  • 4. Früh- und Spätfolgen von Verletzungen.
  • 5. Distorsionen, Veletzungen der Sehnen, Bänder und Muskeln.
  • 6. Wirbelfrakturen, Schleudertrauma, Rippen- und Sternumfrakturen.
  • 7. Frakturen und Luxationen im Bereich des Schultergelenkes und Rotatorenmanschettenrupturen.
  • 8. Oberarmschaftfrakturen.- 9. Ellbogennahe Frakturen und nach Ellbogenluxation.
  • 10. Unterarm- und distaler Radiusfraktur.
  • 11. Handchirurgie.
  • 12. Beckenfrakturen.
  • 13. Frakturen und Luxationen im Hüftgelenkbereich.
  • 14. Schenkelhalsfraktur.
  • 15. Oberschenkelfraktur.
  • 16. Frakturen und Verletzungen im Kniegelenkbereich.
  • 17. Unterschenkelfrakturen.
  • 18. Frakturen und Luxationen im Bereich der Sprunggelenke, nach Band- und Achillessehnenverletzungen.
  • 19. Frakturen im Bereich des Fußes.
  • 20. Amputationen an der unteren Extremität.
  • 21. Polytrauma oder Serienverletzungen.
  • 22. PNF-Techniken.
  • Über die Autorin:
    Claudia Klose ist stellvertretende Schulleiterin an der Berufsfachschule für Physiotherapie der Bezirkskliniken Schwaben am BKH Günzburg.

     
    List, M.

    Margrit List
    hat ihre PT-Ausbildung an der Uni München absolviert, seit 1960 war sie dort Lehrkraft für PT-Chirurgie. Fast 30 Jahre lang, bis 1998, leitete sie die Berufsfachschule für Physiotherapie. Neben ihrer Arbeit in der Lehre war sie vier Jahre die Zweite Vorsitzende des Deutschen Verbandes für Physiotherapie sowie fünf Jahre Präsidentin der World Confederation for Physical Therapy. 1991 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz und 2005 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

    Klose, C.

    Claudia Klose
    Universitätsklinikum München.

    Kundenbewertungen für "Physiotherapie in der Traumatologie"
     
    Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
    Bewertung schreiben
     
     
     
     
     
     
     

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.