von: Ridder, P.

Craniomandibuläre Dysfunktion


Craniomandibuläre Dysfunktion

3. Aufl. 2016, 288 Seiten

79,99 € *
 

ca. 1 - 3 Tage

 
Weitere Infos

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Craniomandibuläre Dysfunktion von Ridder, P.

In dem Fachbuch Craniomandibuläre Dysfunktion von Paul Ridder erfahren Sie, wie das craniomandibuläre System (CMS) den Körper beeinflussen kann.
Außerdem, welche Folgen das für Patienten hat. Die fünf diagnostischen Säulen werden aufgezeigt, welche den häufigsten Ursachen craniomandibulärer Beschwerden entsprechen - arthrogene, myogene, ossäre, neurogene, dentogene Ursachen.
Ridder erklärt die Zusammenhänge von Kaumuskulatur und Störungen des Haltungsapparates, der inneren Organe sowie des Hormonsystems.
Sie erhalten konkrete Therapievorschläge, die Ihnen bei der Behandlung von Patienten helfen.

Inhaltsverzeichnis:
1 Einführung in die craniomandibuläre Dysfunktion
2 Essenzielle Fakten zum Verständnis der craniomandibulären Dysfunktion
3 Craniomandibuläre Dysfunktion und andere ärztliche Fachbereiche
4 Untersuchung und Therapie
5 Ausblick
6 Anhang: Anleitung für Patienten zur selbstständigen Behandlung der Kaumuskulatur, der Kiefergelenke und der Skoliose

Neu in dieser Auflage:
Kapitel zur Umsetzung von Schiene in Prothetik, zur holographischen Verformung von Knochen,
aktuelle Erkenntnisse aus der Applied Kinesiology zur Aussagekraft von Muskeltests,
weiteres Wissen über psychologische und psychosomatische Krankheitsbilder,
über die Behandlung der Niere,
Auswirkung der Kieferorthopädie auf die Schädelknochen und den ganzen Körper.

 
Ridder, P.

Paul Ridder
Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin und Chirotherapie, Leiter des Therapiezentrums St. Urban in Freiburg; Zusammenarbeit dort mit Orthopäden, Physiotherapeuten und Zahnmedizinern. Zusatzbezeichnungen/Tätigkeitsschwerpunkte: Sportmedizin, Neuraltherapie, Akupunktur, Atlastherapie nach Arlen, Sonographie, Applied Kinesiology, Osteopathie. Schwerpunkte: Behandlung von erkrankten Künstlern und Prophylaxe. Weitere Schwerpunkte der Behandlung sind chronische Schmerzpatienten, craniomandibuläre Dysfunktionen in Zusammenarbeit mit Zahnärzten und Kieferorthopäden sowie Gesundheitstraining.
Das Ziel der ganzheitlichen Therapie ist, nicht nur die Krankheit selbst zu behandeln, sondern darüber hinaus Verhaltensweisen zu vermitteln, die Verschleißerscheinungen möglichst lange verhindern.

Kundenbewertungen für "Craniomandibuläre Dysfunktion"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.