von: Maimon, Y./ Englert, S./ Montakab, H./ Stoffman, G.

Behandlung von Schlafstörungen mit chinesischer Medizin


Behandlung von Schlafstörungen mit chinesischer Medizin

2015, 250 Seiten

39,00 € *
 

ca. 1 - 3 Tage

 
Weitere Infos
Leseprobe

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Behandlung von Schlafstörungen mit chinesischer Medizin von Maimon, Y./ Englert, S./ Montakab, H./ Stoffman, G.

Englert, Maimon und Montakab schreiben in Band 3 der Praxisreihe Traditionelle Chinesische Medizin über Schlaflosigkeit, Insomnia.
Behandlung von Schlafstörungen und Schlaflosigkeit mit Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) ist ein wichtiges Thema.
Schlafstörungen betreffen heute 30-40 % der Bevölkerung. Oft verändert sich eine gelegentliche Schlafstörung in eine chronische und führt nicht selten zum regelmäßigen Gebrauch von Medikamenten.
Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie Schlafstörungen mit Akupunktur und chinesischen Kräutern erfolgreich behandeln und Ihren Patienten eine medikamentenfreie Alternative bieten können.
International führende TCM-Spezialisten haben ihre Erfahrungen bei Patienten mit Schlafstörungen niedergeschrieben. Neben Grundlagen zur Behandlung von Schlaflosigkeit aus westlicher und chinesischer Sicht, bietet Ihnen dieses Buch zahlreiche Diagnosemuster. Bewährte Therapien der Autoren zeigen die Umsetzung in der Praxis. Das Buch enthält neben einem Spezialkapitel über Schlaflosigkeit bei Kindern auch eine Übersicht der aktuellen Studien als Diskussionsgrundlage mit Kostenträgern, sowie erprobte Praxistipps für Ihre Schlafpatienten zur begleitenden Selbstbehandlung.

In unserem Videocenter finden Sie auch einige Videos zum Thema Schlaflosigkeit.

 
Behandlung von Schlafstörungen Yair Maimon, Stefan Englert, Hamid Montakab, Gali Stoffmann Verlag Müller & Steinicke 2015 Das Buch „Behandlung von Schlafstörungen“ bildet den dritten Teil aus der Praxisreihe Traditionelle Chinesische Medizin im Verlag Müller und Steinicke. Das internationale Autoren- Team besteht aus Yair Maimon, Stefan Englert, Hamid Montakab und Gali Stoffmann. Allein diese Namen stehen für bewährte und langjährige Praxiserfahrungen auf dem Gebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin. Nach meiner Kenntnis ist dieser Band momentan das einzige Fachbuch im deutschsprachigen Raum, das sich dem Thema Schlafstörungen aus Sicht der westlichen und Traditionellen Chinesischen Medizin widmet. Im ersten Teil erfolgt eine ausführliche Beschreibung der westlichen Physiologie und Pathologie des gesunden Schlafes auf der einen und von Schlafstörungen und Schlaflosigkeit auf der anderen Seite. Hierbei wird der aktuelle Stand der Schlafforschung vorgestellt, und es werden zahlreiche medizinische Fachbegriffe erläutert - einige wissenschaftliche Studien werden sogar detailliert am Ende des Buches in einem eigenen Abschnitt präsentiert. Das erste Kapitel schließt mit einem kleinen Exkurs über schlaffördernde Arzneien. Der zweite Teil beschreibt das Problemfeld der Schlafstörungen zunächst aus Sicht der chinesischen Klassiker (Nei Jing, Shang Han Lun, Sun Simiao, etc.). Diese enge Anlehnung an die klassischen Texte zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch. Der Bezug der Schlafaktivität zu den spirituellen Aspekten und das Zusammenspiel zwischen Shen, Hun, Po, Yi und Zhi nimmt im weiteren Verlauf einen breiten Raum ein. Auch die Bedeutung der Acht Außerordentlichen Gefäße auf das Schlafverhalten wird sehr umfassend und aufschlussreich beschrieben. Es folgt das „Herzstück“ des Buches mit den Behandlungs-Strategien: Die Therapie von Schlafstörungen mit chinesischen Arzneien und Akupunktur folgt entsprechend den klassischen Texten dem Leitsatz: Fülle beseitigen und Mangel auffüllen. Die einzelnen Muster werden differenziert und die Rezepturen und Akupunkturpunkte sehr anschaulich besprochen. Zusammenfassend gibt es eine Übersichtstabelle mit den wichtigsten Befunden und Rezepturen. Schließlich endet das Kapitel mit einer Liste wichtiger Fragen, die im Zusammenhang mit Schlafstörungen bei der Erstanamnese sinnvoll sein können. Weil sich die Ursachen von Schlafstörungen bei Kindern deutlich von den Schlafproblemen Erwachsener unterscheiden, wird diesem Thema ein eigenes Kapitel gewidmet. Dabei spielen neben den emotionalen Faktoren auch der Verlauf von Schwangerschaft bzw. Geburt und die Ernährung des Kindes eine zentrale Rolle. Eine zusätzliche Hilfe bietet ein kurzes Kapitel mit Tipps für das (Ein-)Schlafen und zum Durchschlafen, die der Therapeut seinen Patienten an die Hand geben kann. Insgesamt also ein sehr umfassendes und interessantes Buch, das sich an den Klassikern orientiert, sehr praxisnah ist und kaum Fragen offen lässt. Mir persönlich hat insbesondere die Darstellung des Zusammenspiels von Hun / Po und Xue / Shen / Hun im Zusammenhang mit Schlafstörungen gefallen. Auch die anschauliche Beschreibung der Wirkungen einzelner Akupunkturpunkte wird mich in meiner täglichen TCM-Praxis inspirieren. AGTCM 2016
Maimon, Y.

Dr. Yair Maimon (IL)
calls himself an eternal student of Chinese medicine. Over the last 25 years he was privileged to study with the best teachers all around the world and graduate from schools in England, Holland, USA and China. Studying different approaches of Chinese medicine such as: 5 Elements, TCM, Stems and Branches, Japanese Acupuncture, Chinese Herbal medicine, and studies of ancient texts. including postgraduate specialization in: pediatrics, gynecology and oncology. Head of the Israeli center for research in complementary medicine (NPO). Chairman of the International Congress of Chinese Medicine in Israel (ICCM). Head of Refuot Integrative Medical Center. Former dean of Medi-Cin College of Complementary Medicine. Lecturer at Medical Psychology at Tel Aviv University. Head of the Complementary Medicine Unit at the Tel Aviv hospital involved in research and the treatments of hospitalized and out-patients. Lecturing worldwide and devoted to treating patients.

Englert, S.

Stefan Englert,
Facharzt für Allgemeinmedizin, Leiter des Chiway Ausbildungs- und Therapiezentrums in Winterthur.
Nach dem Medizinstudium in Bochum und Münster vier Jahre klinische Erfahrung in verschiedenen internistischen Abteilungen. Seit 1982 zahlreiche Studienaufenthalte in China und Japan den Ursprungsländern der chinesischen Medizin. 1993 Niederlassung als Facharzt für Allgemeinmedizin, seit 1999 Gemeinschaftspraxis in Ravensburg mit Ehefrau Dr. med. Claudia Schulz. 1998 Gründung von TCM-Advance, dem Ausbildungsinstitut für TCM (siehe www.tcm-advance.de) Für TCM-Advance entwickelte Dr. Englert eine sechsteilige, systematische Ausbildungsreihe als praxisorientierte Einführung in die chinesische Phytotherapie. Jährlich führt das Institut für Ärzte Ausbildungsreisen an die Nanjing Universität in China durch. Dozent an anerkannten Ausbildungsinstituten wie der TCM-Schule Kötzting und der Universität Wien, der Deutschen Akupunktur Gesellschaft Düsseldorf oder Universität Ulm. Mitbegründer und 3. Vorsitzender der Deutschen wissenschaftlichen Gesellschaft für TCM e.V. und der Arbeitsgruppe TCM in der DGRM (Deutschen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin).

Montakab, H.

Hamid Montakab
graduated from the Medical School of Paris in 1975 and did his residency in surgery and gynaecology in Poitiers, France. He concurrently completed a degree program in Acupuncture at the AFA School in Paris, after which he spent four months in intensive training at the Men Wa and ISA schools in Hong Kong. Hamid then spent some time exploring the Traditional Medicines in the Philippines and India. In India, he practiced combining TCM with Allopathic and Ayurvedic medicines.
Between 1980-85 Hamid practiced in America, obtaining the Oregon Acupuncture Board and the National Acupuncture Board (NCCA). Later, he completed trainings in Chinese Herbal Medicine, Osteopathy and Visceral Osteopathy in Europe. Since 1985 he has been practicing and lecturing in Switzerland, France and Germany. Hamid was commissioned by the Swiss National Fond to conduct a scientific research study on Acupuncture and Insomnia. He has also done a smaller study on Acupuncture in Atopic Dermatitis at the Geneva University Hospital. He is the co-founder of the Swiss Professional Organisation for TCM (SBO-TCM) and it's president from 1995 till 2000.
Hamid founded the Academy of Chinese Healing Arts in Switzerland in 1986. With his background in Eastern and Western medical practices, and his exposure to the practice of Chinese Medicine in Europe, China and America, he brings his students the combined sum of his experiences in the field of Traditional as well as Classical Chinese Medicine.

Kundenbewertungen für "Behandlung von Schlafstörungen mit chinesischer Medizin"
Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 1 Kundenbewertungen)
 
 
Von: Müller-Gißler 09.08.2016 13:29

Sehr gutes Buch zum Thema Schlaflosigkeit und Schlafstörungen

Siehe Rezension

 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.