von: Eul-Matern, C.

Taschenatlas Akupunktur bei Hund und Katze


Taschenatlas Akupunktur bei Hund und Katze

3. Aufl. 2018, 400 Seiten

79,99 € *
 

Erscheint lt. Verlag Feb 2018, Bestellung wird vorgemerkt

 
Weitere Infos

Haben Sie noch Fragen? Unsere Service- und Bestellhotline steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Tel.: +49 (0)89 7499-156

 
 
 

Taschenatlas Akupunktur bei Hund und Katze von Eul-Matern, C.

Die dritte Auflage des Taschenatlas Akupunktur bei Hund und Katze
von Christina Eul-Matern hilft Ihnen, den richtigen Punkt zu finden.
Sie müssen nur das Buch aufschlagen und finden schnell den Akupunkturpunkt mit Beschreibung, Indikation und Stichtiefe.
Die Abbildungen erleichtern das Auffinden der genauen Punkte.
Wo verläuft der Gallenblasenmeridian und was bewirkt der Punkt Gb 6?
Welcher Punkt hilft bei Nahrungsverweigerung?
Wie steche ich und passt der Punkt wirklich zu meiner beabsichtigten Wirkung?
Durch das Doppelseitenkonzept werden Sie sich schnell orientieren können, denn Lokalisation, Stichtiefe und Indikation sind für jeden Punkt aufgeführt.
Direkt daneben illustriert eine genaue Abbildung die Lage am Tierkörper.
Knochen und Muskeln wurden ebenfalls eingezeichnet, da diese wichtig zum Auffinden der Punkte sind.
Die Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin, die Meridiansysteme
sowie die Punktkategorien werden vorgestellt, damit Sie einen Gesamtüberblick über die TCM erhalten.
Aktualisiert und komplettiert mit chinesischen Schriftzeichen
und erweiterter Darstellung der Shu-Punkte in einer zusätzlichen Tabelle mit Abbildung.
Neu in dieser Auflage: Zusätzliches Kapitel zu den psychoemotionalen Grundlagen der Tierakupunktur.
Wichtige Akupunkturpunkte wurden um ihre psychogene Wirkung ergänzt.
Dieser Taschenatlas ist interessant für jeden Praktiker in der Veterinärmedizin,
aber auch Akupunkteure aus der Humanmedizin, die einen Hund haben.

 
Eul-Matern, C.

Christina Eul-Matern
hatte bereits seit frühester Kindheit Interesse an biologischen Vorgängen, Tierverhalten und Kräuterkunde. Nach dem Abitur 1982 studierte sie Veterinärmedizin an der renommierten Tierärztlichen Hochschule Hannover. Nach der Promotion 1990 arbeitete sie in der Pferdepraxis, um später in eine große Kleintierklinik zu wechseln.
Nach der Geburt ihrer Töchter war sie vorübergehend Teilzeit in einer Tierarztpraxis tätig und begann gleichzeitig eine Ausbildung in Akupunktur und Traditioneller Chinesischer Medizin/Arzneikräutertherapie. Ebenfalls sehr hilfreich war ein Privatstudium in Verhaltenstherapie, Tierkommunikation bzw. Medialschulung. Nach bestandenem Examen 2001 ernannte sie die IVAS 2002 zum IVAS Certified Veterinary Acupuncturist und gleich darauf erteilte ihr die Tierärztekammer Hessen die Zusatzbezeichnung sowie die Weiterbildungsermächtigung ?Akupunktur?. Nach ihrem IVAS-Examen schloss sie die Ausbildung in Chinesischer Pharmakologie ab. Dann kam sie mit der Osteopathie in Kontakt und nahm an einer Ostheopathieausbildung der ATF teil und absolvierte die Postgraduierten-Ausbildung der ICREO. Seit 2005 kann sie als Master Teacher auch ?Magnified Healing? in ihre Arbeit einbeziehen. In ihrer Praxis bringt sie heute verschiedene energetische Heilverfahren gemeinsam in ihre Therapie ein. Eine große Rolle spielen dabei die Schwingung von Farben, Klängen und Musik. Ebenfalls hat sie mit zwei Kollegen das Tierärztliche Zentrum für Akupunktur, eine Weiterbildungsstätte für Tierärzte gegründet.

Kundenbewertungen für "Taschenatlas Akupunktur bei Hund und Katze"
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.