Akupunkturformen

Alle anzeigen 1–12 von 47
Alle anzeigen 1–12 von 47

Bücher über Akupunkturformen

Bücher über spezielle Nadeltechniken, wie single-needle, double-point, Chronoakupunktur (Echtzeitakupunktur) oder spezielle Akupunkturtechniken oder Akupunkturarten wie Ling shu acupuncture, die sich an klassischen Texten, wie dem Ling shu orientieren.
Welche verschiedenen Akupunkturformen es in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gibt erfahren Sie hier:
Die Körperakupunktur ist die am häufigsten angewandte Form der Akupunktur. Hier werden über die Leitbahnen, auch Meridiane genannt, Punkte ausgewählt, um Blockaden und Störungen zu beseitigen.
Die Punkte werden entsprechend ihrer fest zugeordneten Lokalisation aufgesucht und nach Druckschmerzhaftigkeit geprüft. Wenn die Punkte schmerzhaft sind, deutet dies auf eine energetische Schwäche oder Störung hin. Dieser Punkt wird dann mittels feiner Akupunkturnadeln gestochen. Die Nadeln verbleiben ca. 20-30 min., bevor sie entsprechend dem Krankheitsbild nochmals sediert oder tonisiert werden. Anschließend werden diese rausgezogen und entsorgt.
Die Ohrakupunktur (OAP) ist sehr einfach anzuwenden und kann mit Akupunkturnadeln, Dauernadeln oder Dauersamen erfolgen. Das Ohr zeigt bereits die Erkrankungen des Körpers oder der Organe an, so dass die entsprechenden Punkte leicht zu finden sind. Vor allem bei Suchterkrankungen und schmerzhaften Erkrankungen des Bewegungsapparates kann die OAP sehr erfolgreich eingesetzt werden. Das Ohr spiegelt den Körper des Menschen als umgedrehten Embryo im Ohr wieder.
Die Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) wurde vom japanischen Arzt Dr. Toshikatsu Yamamoto zur Behandlung von neurologischen Erkrankungen entwickelt. Bestimmte Areale am Kopf sogenannte Somatope werden zur Behandlung von Schlaganfall, Hirnverletzungen und bei Migräne erfolgreich angewandt. Das Abtasten der Hals- und Bauchzone gibt ebenfalls Hinweise auf energetische Blockaden.
Die Handakupunktur, auch Su Jok-Akupunktur genannt, existiert seit ca. 25 Jahren. Die Methode begründet auf der Annahme, dass alle Strukturen des Organismus eine Projektion auf Händen und Füßen haben, inklusive der Akupunkturmeridiane des indischen Chakren-Systems. Diese Behandlungsform ist vor allem bei akuten Fällen sehr effektiv.
Die Laser-Akupunktur wird mittels einer Lichtnadel am Körper und am Ohr behandelt. Sie ist absolut schmerzfrei und wird deshalb gerne bei Kindern und Patienten mit Nadelphobie eingesetzt. Mehr Informationen zu den Akupunkturformen und Atlanten gibt es hier bei naturmed!