Gua Sha / Schaben

Gua Sha-Bücher

Bei der Gua Sha Schabemethode wird mit einer abgerundeten Kante eines Porzellanlöffels, einer Münze oder eines Jadeschabers mehrmals über einen Bereich der Haut geschabt – sehr durchblutungsfördernd!
In China gibt es verschiedene Massage- und Ausleitungstechniken, darunter auch Gua Sha, übersetzt bedeutet „gua“ schaben und „sha“ Rötung und beschreibt die Therapie kurz und prägnant. Diese Therapie ist eine Schabemassage und kann Toxine aus dem Körper ausleiten. Die Behandlung dauert ca. 20-30 Minuten. Am Anfang wird die Haut mit Öl einmassiert und der Therapeut beginnt mit der Schabetechnik. Dies fördert die Durchblutung und öffnet die oberflächlichen Blutgefäße. Die Rötung der Haut ist bei dieser Behandlungsform erwünscht und zeigt den Stau in dem jeweiligen Areal an. Je dunkler und größer die Areale, desto tiefer liegen die Pathogene. Gua Sha ist sehr effektiv bei Muskelverspannungen und Nackenschmerzen, es kann aber auch bei Erkrankungen der Atemwege und urologischen Beschwerden eingesetzt werden. In China wird diese Methode nicht nur in der Klinik oder vom Therapeuten angewandt sondern auch als Hausmittel beim einfachen Volk eingesetzt. Trotz der etwas rohen Methode hat Gua Sha einen sehr entspannenden Effekt und ist sehr wirkungsvoll. Es regt auch sehr gut den Stoffwechsel an, leitet Toxine über die Haut aus und regt die Selbstheilungskräfte an. Ein paar wenige Kontraindikationen sind allerdings zu beachten: bei Einnahme von Marcumar oder Heparin, sowie bei bösartigen und akuten Erkrankungen, Schwangerschaft und ausgeprägte Bindegewebsschwäche sollte die Schabemethode keine Anwendung finden. Prinzipiell gilt, dass alle Bereiche am Rücken geschabt werden können und das an den Dornfortsätzen und knöchernen Strukturen der Schulter und des Kopfes der Druck entsprechend angepasst werden sollte. Die so entstandenen Hämatome verblassen in der Regel nach 2-3 Tagen und zeigen somit auch den Prozess der Stoffwechselvorgänge an. Auch die klassische Schröpfkopfmassage zeigt ähnliche Wirkungen wie die chinesische Schabemethode, allerdings ist hier die Behandlung der knöchernen Strukturen etwas schwieriger als mit dem TCM Schaber. Viele interessante Bücher und auch DVDs zu Gua Sha hierzu finden Sie auf unserer Homepage!