Leitbahnen / Meridiane

Alle anzeigen 1–12 von 68
Alle anzeigen 1–12 von 68

Bücher über Leitbahnen und Meridiane

Die Leitbahnen der Akupunktur sind wichtiges Grundwissen der chinesischen Medizin. Bücher, wie die Außerordentlichen Gefäße von Kirschbaum oder Lorenzen Mikrokosmische Landschaften und Maciocia Leitbahnen erklären die Funktionsweise der Meridiane. Ein ähnlicher Titel mit hervorragenden Bildern ist auch das Buch Wundermeridiane von Achim Eckert.
Die sekundären Leitbahnen spielen bei vielen Krankheiten eine zentrale Rolle. Giovanni Maciocia erklärt ausführlich die Zusammenhänge zwischen Leitbahnen, Organsystemen, Krankheiten und deren Therapie. Dieses Buch beschreibt alle sekundären Leitbahnen in Wort und Bild um es verständlicher für Sie zu machen. Für jede Leitbahn Darstellung von Verlauf, klinische Anwendungsmöglichkeiten, klassischen Indikationen mit Zitaten aus Originalwerken, Punktbeschreibung und Anwendung am Praxisbeispiel.Das Buch von Ross über die Theorie der Zang-Fu-Organe beschreibt die Lehre der Zang-Organe und den Fu-Organen sowie zwei außerordentlichen Organen in enger Verbindung mit der 5-Elementen-Lehre. Die Zang Fu von Ross mit seinen Organsystemen ist ein Kernstück der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Für die erfolgreiche Anwendung der TCM ist ein tiefgehendes Verständnis der Zang Fu essentielle Voraussetzung. Dieses Werk schafft eine klare, durch strukturierte Basis für ein theoretisches Verständnis der Zang Fu, ihrer Funktionen und ihrer Störungsmuster. Es befasst sich mit den Wechselbeziehungen der Zang Fu untereinander, mit ihren Beziehungen zu den Substanzen, zu den Jing Luo, zu den Geweben und zu den Krankheitsursachen. Das Buch verdeutlicht, u.a. auch mit Hilfe von vielen schematischen Abbildungen, die ineinander verwobenen Wechselbeziehungen der Zang Fu in ihrer Komplexität und klärt Schwierigkeiten und Zweideutigkeiten. Schwerpunkt ist die klinische Anwendung der Theorie der Zang Fu. Durch viele Tabellen, Diagramme und Fallbeispiele wird veranschaulicht, wie die theoretischen Prinzipien praktisch anzuwenden sind. Der Autor hat sowohl in Canton und Nanjing als auch in England studiert und praktiziert. Durch seine langjährige Lehrerfahrung sowohl in Schulmedizin als auch in TCM konnte er in vielen Bereichen, die für westliche Leser mehrdeutig oder besonders schwierig erscheinen, Klarheit schaffen. Zang Fu ist ein wichtiges Werk für jeden, der sich intensiv mit Studium und Praxis der TCM beschäftigen möchte, insbesondere für Fortgeschrittene in der Akupunktur.