Notfallakupunktur in der Praxis

Notfallakupunktur in der Praxis

- in Allgemein
1229
Kommentare deaktiviert für Notfallakupunktur in der Praxis

Notfallakupunktur kann sehr effektiv sein

Lesen Sie hier einen Artikel über Notfallakupunktur von Dr. Jürgen Schottdorf, Facharzt für Allgemeinmedizin, Japanische Akupunktur und Dozent für Akupunktur an der Harvard Medical School.

notfall
Akupunktur kann im Notfall auch Leben retten.

Die Notfallakupunktur und die Behandlung akuter Störungen zählen nicht zu den Standardindikationen der Akupunktur. Trotzdem bietet diese Art der Behandlung eine ausgesprochen hilfreiche und sinnvolle Ergänzung zur westlichen Medizin. Die Akupunktur hat sich sowohl in der Arztpraxis als auch im Notarztdienst bereits vielfach bewährt.

Wann spricht man von einem Notfall?

  • Ein plötzlicher Beginn
  • Plötzliche Verschlechterung einer bestehenden Erkrankung
  • Ein akutes lebensbedrohliches Ereignis

Weitere Merkmale sind:

  • Starke Schmerzen
  • Bewusstlosigkeit
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Kreislaufstörungen
  • Atembeschwerden

In der Versorgung von akuten Beschwerden und Schmerzen, wie sie in der Arztpraxis oder in der Notaufnahme auftreten, ist diese Methode ebenso hilfreich wie bei Schmerzen und Beschwerden nach Operationen. Wichtig ist, dass die offenbar allgemeingültige Regel, dass Schmerzen nach Operationen unvermeidlich seien, der Erfahrung nach nicht haltbar ist. So können oft Narbenschmerzen und Schmerzen im Bereich des Operationsgebietes bereits nach wenigen Stunden mit Akupunktur nachhaltig und einfach innerhalb weniger Minuten vollständig beseitigt werden.

Welche Indikationen gibt es für die Notfallakupunktur?

  • Abdominale Schmerzen wie Gastroenteritis, Gastritis
  • Schmerzen nach Operationen
  • Schmerzen der Gelenke, Muskeln und Sehnen
  • Verletzungen der Haut, wie Verbrennungen, Verbrühungen, Abschürfungen
  • Zahnschmerzen
  • Spannungskopfschmerzen und Migräne
  • Rückenschmerzen
  • Asthma und asthmatische Beschwerden
  • Akute Übelkeit und Erbrechen

Der Behandlungsvorgang im Notfall:

  • Zuerst muss gemäß der westlichen Medizin behandelt werden. Dies schließt die Anamnese mit ein
  • Die Akupunktur erfolgt nach den schulmedizinischen Behandlungsmethoden
  • In manchen Fällen wird sofort mit der Akupunktur begonnen, während die westliche Behandlung vorbereitet wird
  • Jeder Schmerz muss adäquat und vollständig behandelt werden
  • Es kommt keine Moxibustion zum Einsatz

Welche Behandlungsmethoden stehen zur Verfügung?

  • Entgegengesetzte Nadelung: oben-unten, links-rechts, vorne-hinten
  • Nadeln von Punkten in dem Areal, das der betroffenen oder schmerzhaften Stelle gegenüberliegt nach folgender Regel: oben-unten, links-rechts, vorne-hinten. Z.B. bei schmerzendem Fußgelenk wird am Handgelenk oder gegenüberligendem Fußgelenk genadelt. Bei Schmerzen im Epigastrium wird auf dem LG und selber Höhe genadelt.
  • Distale und proximale Akupunkturpunkte der Meridians, der durch das betroffene Areal führt.
  • Akupunkturpunkte einer konstitutionellen Behandlung, wenn sie zu dem betroffenen Schmerzareal gehören
  • Ohrakupunktur und Akupunktur nach Yamamoto (YNSA)

Die Therapie:

  • Auf der schmerzhaften Stelle durch leichten Druck Schmerz auslösen
  • Den passenden Akupunkturpunkt durch Druck aktivieren und dessen schmerzreduzierende Wirkung auf die schmerzhafte Stelle überprüfen
  • Dieser Punkt wird – sofern wirksam – akupunktiert, die Nadeln verbleiben 10 min.
  • Es können Magnete aus der koreanischen Handakupunktur auf die effektivsten Punkte geklebt werden. Diese werden anschließend stündlich mehrfach durch den Patienten beklopft
  • Keine allgemeine konstitutionelle Behandlung
  • Keine Moxibustion, da sie nicht praktikabel und zu langsam ist (außer „bite away“)

Welche Punkte können im Notfall unterstützend eingesetzt werden?

  • Bei Angina Pectoris mit akuter Enge und Schmerz in der Brust:
    REN17, PC3, LU5, HE5, zusätzlich bei Parästhesie des Arms: PC6
  • Bei Epilepsie mit einem akuten Krampfanfall und Bewusstlosigkeit:
    Druck auf  DU26
  • Bronchiales Asthma mit akutem Anfall:
    LU1+LU7, REN17+REN22, NI26 zusätzlich OAP-Punkte: Shen Men, Asthma und psychische Punkte
  • Bei abdominalen Schmerzen:
    LU5 und LE4 für den oberen Drei-Erwärmer und MP6 und MA36 für das Epigastrium / mittleren Drei-Erwärmer; es können zusätzlich auch MP3 und MP9 verwendet werden
  • Übelkeit jeder Genese: PC3 und PC6
  • Bei Frakturen: distale Punkte auf dem Meridian, der durch das Frakturgebiet verläuft
  • Wenn das betroffene Gliedmaß z.B.: der Arm eingegipst ist:
    kontralateral 3E8 und DI4+DI11, zusätzlich auf diesen Punkten Magnete und Akupunktur von Yamamoto C-Hand
  • Bei Blockierung der Halswirbelsäule und Verspannung des Trapezmuskels:
    Yamamoto A+B, bei verbleibenden Beschwerden zusätzlich Yamamoto Hand und DI4, LU5 und 3E9, sowie Magnete auf DI4 und DI11
  • Bei Frakturen z. B.: des Fußes, welche mittels Metallplatten fixiert sind und einen stechenden Berühungsschmerz auslösen: MA41 und MA44, MP3, GB43, kontralateral MA36 und Yamamoto I und Knie, zusätzlich Magneten auf MA41+44, sowie auf MP3 und GB43
  • Bei Hämatomen, z.B.: des Oberschenkels nach Sturz mit verhärtetem Druckschmerz:
    MP9, GB34 und GB39, MA36, DI14 und DI15
  • Bei Harnwegsinfektion mit Übelkeit und Schmerzen im unteren Abdomen:
    HE3, NI3+NI6+NI7+NI9,MP5 und LE5, sowie DÜ3 und MA30

Notfallakupunktur dargestellt an einem Fallbeispiel

Patientin, 44 Jahre, querschnittsgelähmt, zieht sich eine 10 x 15 cm große 2.-gradige Verbrühung durch frischen Kaffee im Bereich des Oberschenkels ventral zu. Sie beklagt trotz 600 mg Ibuprofen starken Ruheschmerz von VAS 5/10 und sehr starken Berührungsschmerz, VAS 9/10. Die Verletzung ist 1 Tag alt.

Durch Druck auf die passenden Akupunkturpunkte werden die Punkte gesucht, die den Berührungsschmerz am besten lindern. Hierbei erweisen sich folgende Punkte am effektivsten und werden genadelt: GB 34, MP 10, MA 31 + 34 + 37 + 44, BL 62

Nach zwei Minuten hat die Patientin keinerlei Ruheschmerz mehr und auch die Berührung löst keinerlei Schmerz mehr aus.

Kontraindikation der Notfallakupunktur

In der Notfallakupunktur bestehen keinerlei Kontraindikationen. Nadeln direkt in infiziertes Gebiet ist verboten. Die üblichen Regeln der westlichen Schulmedizin und ggf. deren Priorität sind zu beachten.

Fazit:

Diese Methode ist frei von Nebenwirkungen, dauert etwa zwei bis fünf Minuten, erfordert nur wenige Akupunktur Kenntnisse und ist mit jeder Art von Schmerztherapie kombinierbar. Zur Behandlung werden einerseits altbewährte und bekannte Konzepte und Akupunkturpunkte der TCM verwendet. Andererseits können bei punktuellen Schmerzen distale Punkte der Meridiane gestochen werden, die durch das betroffene Areal führen.

Über dieses Thema wurde vom Autor bereits eine Fallsammlung in „Anästhesisten“ veröffentlicht.

Dr. Jürgen Schottdorf ist Autor des Buches Japanische Akupunktur:

ae6b4a2b1e4089bc74d712dc870ff95a_6Schottdorf, Jürgen

Japanische Akupunktur mit Palpationsdiagnostik

 

Dr. Jürgen Schottdorf

Dr. Jürgen Schottdorf arbeitete nach dem Medizinstudium an der LMU München klinisch in den Bereichen Innere Medizin, Neurologie, Chirurgie und Allgemeinmedizin. Zudem ist er seit 1989 im Rettungsdienst tätig, seit 2001 als Notarzt. Seit 2007 ist er in einer Gemeinschaftspraxis tätig mit mehreren osteopathischen Ärzten. Nach der Ausbildung in TCM bei der DÄGfA arbeite er sich in Japanische Akupunktur ein und ist seit 2012 als Kursassistent und Dozent für Akupunktur an der Harvard Medical School tätig.