Naturmed Nlog - Therapeuten Fachbuchblog

Februar, 2022

19FebDen ganzen Tag20Begleitung von onkologischen Patienten mit Chinesischer Medizin(Den ganzen Tag) Ausbildungszentrum Mitte f. Akupunktur u. Chinesische MedizinSchwerpunkt:Ärzte,Heilpraktiker,Therapeuten

Veranstaltungsdetails

Eine häufige Frage von Krebs-Patienten ist: „Was kann ich zusätzlich tun?“

Und so ist es auch nicht erstaunlich, das bei onkologischen Patienten die Verwendung von komplementären Verfahren weit verbreitet ist (bis zu 80% bei Brustkrebspatientinnen).

Die chinesische Medizin kann auf sinnvolle und individuelle Weise die herkömmliche Schulmedizin ergänzen und kann sehr viel dazu beitragen u.a. Nebenwirkungen zu mildern und die Lebensqualität von Betroffenen zu steigern.

Insbesondere die Akupunktur wurde in der Onkologie in Studien evaluiert und in den großen Krebszentren in Europa und in den USA regelmäßig angeboten.
Wichtig ist, dass Krebs eine komplexe Erkrankung ist und oft mit komplexen Therapien behandelt wird. Je nach Art und Ausdehnung der Krebserkrankung, sowie der eingesetzten schulmedizinischen Therapie können sehr unterschiedliche Herausforderungen an die Therapie auftreten.

Dabei ist zu beachten, dass Patienten sich oft in einem Spannungsfeld der Schulmedizin und unterstützenden Maßnahmen aus dem Bereich der Komplementärmedizin befinden. Ohne Kenntnisse der Onkologie ist eine komplementäre Betreuung mit chinesischer Medizin nicht sinnvoll. Dies verringert auch die Gefahr von Fehlkommunikation und eine daraus resultierende Verunsicherung, was chinesisch gesehen einer Shen-Störung entspricht.

Inhalte dieser Weiterbildung:

  • Grundkenntnisse der Schulmedizin zum Thema Onkologie insbesondere Diagnostik/Diagnose, Staging und Therapien zu vermitteln
  • Krebs aus Sicht der chinesischen Medizin zu betrachten
  • Begleitung von Operation und Bestrahlung sowie systemischen Therapien
  • Akupunktur bei Nebenwirkungen wie z.B. Übelkeit/ Erbrechen, Verstopfung, Durchfälle, Fatigue sowie Problemen unter antihormoneller Therapie
  • Nutzen weiterer Therapieoptionen der chinesischen Medizin wie Moxa, Phytotherapie, Ernährung, Bewegung zu erläutern und zu diskutieren
  • Bedeutung häufig in der Onkologie von Patienten genutzter „Supplemente“: Vit D, Misteln, Beifuß u.a.
  • Bedeutung des Shen, Krankheitsverarbeitung, Kommunikation, Prinzip Hoffnung

Ziel der Weiterbildung

  • Vermittlung von Schul- und chinesischem Medizin-Wissen und Bereitstellung von praktischen „Tools“ bei der Betreuung onkologischer Patienten
  • Mehr Sicherheit und Selbstvertrauen in der Betreuung von Krebspatienten mit Hilfe der Chinesischen Medizin und dadurch eine
  • Menschlich umfassende Betreuung von Körper und Geist (Shen)
  • Verbessertes Nebenwirkungsmanagement
  • Verbesserung der Lebensqualität (physisch und psychisch)
  • Verbesserung der compliance in der Schulmedizin

Hier zur Anmeldung!

Mehr...

Organisator

ABZ-MitteTel.: +49(0)69-82361417 Frankfurterstr. 59, 63067 Offenbach

X