Naturmed Nlog - Therapeuten Fachbuchblog

August, 2016

05Aug(Aug 5)01:0008(Aug 8)01:00Daoistische Medizin01:00 - 01:00 (8) Ausbildungszentrum Mitte f. Akupunktur u. Chinesische MedizinSchwerpunkt:Therapeuten

Veranstaltungsdetails

Daoistische Medizin

qi-gong-761098_1920Kursbeschreibung

Daoistische Medizin – Auf dem Weg mit Großmeister Li
Daoistische Medizin ist geschichtlich älter als das, was wir heute Chinesische Medizin nennen. Ihre Lehren wurden traditionell vom Lehrer auf den Schüler übertragen. Der Lehrer ermöglichte dem Schüler einen Rahmen für dessen persönliche Kultivierung und fachliche Ausbildung. Der Schüler trat dem Lehrer respekt- und vertrauensvoll entgegen. So konnte neben fachlicher Praxis auch eine direkte Herzensübertragung stattfinden. Die Ausübung der Daoistischen Medizin erfordert weniger intensives Faktenlernen, als die Ausbildung der intuitiven Fähigkeiten. Diese werden ausgebildet durch das beständige Praktizieren vom Lehrer vermittelter Übungen. Dieser pragmatischen Herangehensweise liegt ein breites theoretisches Wissen zu Grunde, das sich jedoch nicht nur über die kognitiven Fähigkeiten, sondern vielmehr über das direkte Erfahren erschließen soll. Mit diesem Kurs bieten wir Ihnen einen Dozenten, der sowohl praktische Übungen als auch Theorie einem westlichen Publikum vermitteln kann sowie einen Rahmen in diese Art von Lernen Einblick zu bekommen. Wir möchten Sie herzlich dazu einladen, sich mit uns auf diesen Weg (Dao) zu begeben.

Was ist Daoistische Medizin?
Die Daoistische Medizin geht in direkter Linie auf die Lehren von Lao Zi zurück. Er lehrte seinen Schülern eine spezielle Form des Qigongs, mit denen sie mit gesundem Körper und Geist ein hohes Alter erreichen konnten. Dabei lernten sie das qi der Natur zu erkennen und es für eigene Zwecke, z.B. für Heilmethoden einzusetzen. Für PatientInnen, die kein Qigong erlernen konnten oder wollten lehrte Lao Zi seinen SchülerInnen das qi der Natur für ihre Patienten in Form von verschiedenen Therapien einzusetzen. Gesundsein im daoistischen Sinne bedeutet das Dao zu finden, sozusagen ein perfektes Feng Shui im Mikrokosmos Mensch (Inneres Feng Shui) und im Makrokosmos (Äußeres Feng Shui). Als Schlüssel dazu verwendet die Daoistische Medizin Akupunktur, Tuina Massage, Qigong, Kräuterheilkunde, Diätetik, Fengshui und Astrologie im Sinne der Gesetze der richtigen Zeit und des richtigen Ortes. Als innere Methoden verwendet die Daoistische Medizin Qigong, Yang Sheng („Lebenstärkende Methoden) und Nei Dan (Innere Alchemie)

Daoistische Medizin und TCM – yin und yang
Die Chinesische Medizin hat in Lehre und Praxis mittlerweile auch außerhalb Chinas ein beträchtliches Niveau erreicht. Neben eher Syndrom-orientierten Ansätzen, die eigentlich dem China der 50er bis 70er Jahre des 20. Jahrhunderts entstammen, werden weltweit auch immer mehr die klassischen Quellen wie das Yi Jing, Huang Di Nei Jing, Nan Jing, Shang Han Lun etc. einbezogen. Sie sind das Fundament der Chinesischen Medizin, sozusagen die Erde, das yin. Die Daoistische Medizin integriert dazu noch das yang: Den Bezug und die Kräfte des Himmels, des Dao und den Zugriff auf seine unerschöpflichen Quellen. Wer also weiß wo die Akupunkturpunkte liegen (yin) wird lernen das qi des Drachen dahin zu lenken (yang).

Der Drache – Stärkste himmlische Kraft auf Erden
Der Drache ist die ultimative Darstellung der Kräfte der Natur, ihrer Fähigkeit zur Transformation und zu Anpassung an Wandel. Er bringt die Essenz des Lebens durch seinen „himmlischen Atem“ und seine vitalen Kräfte. Alle Hindernisse überwindend steht er für Größe, Güte und Segen. Er symbolisiert Tapferkeit, Kühnheit, Ausdauer und Edelmut. Er erzeugt Leben und verleiht seine Stärke in Form der Jahreszeiten. Diese bringen dann Wasser aus dem Regen, Wärme aus der Sonne, Wind aus den Meeren und Fruchtbarkeit aus dem Boden. Dem yin der Erde ist der Drache als die größte himmlische Kraft auf Erden gegenübergestellt.

Was lernen Sie?
Wer langfristig erfolgreich therapeutisch tätig sein will braucht eine gute Gesundheit und ein stabiles Gleichgewicht. Deshalb legt Meister Li viel Wert auf die Gesunderhaltung und Selbstkultivierung des/der TherapeutIn. Dafür wird er uns in das Jin Dan Dao Qigong der Drachentorschule einführen, dessen Linienhalter in 22. Generation er ist und Techniken aus der daoistischen Tradition vermitteln. Sukkzessive werden weitere Techniken und Methoden der Daoistischen Medizin zur Diagnostik und Behandlung dazu kommen. Sie richten sich vor allem an AkupunkteurInnen, können aber auch für Tuina-TherapeutInnen interessant sein. Die genauen Themen werden – ganz im Sinne des angewandten wu wei – von Kurs zu Kurs festgelegt. Die Ausbildung in daoistischen Methoden erfordert weniger ein auswendig lernen von Fakten oder Theorien, sondern den Willen praktisch zu üben und Erkenntnisse über Sinneserfahrungen anstatt über rationales Verständnis zu gewinnen.

Voraussetzungen

Grundkenntnissen in Chinesischer oder Japanischer Akupunktur.
Vorkenntnisse in Qi Gong oder Tuina Massage sind nicht erforderlich.

Hilfreiche Bücher hierzu sind:

Liu Qingshan
Qi Gong

Qi Gong
>>hier erhältlich<<

Han Chaling
Leitfaden Tuina

Leitfaden Tuina
>>hier erhältlich<<

Focks, C./März, U.
Leitfaden Akupunktur

Leitfaden Akupunktur
>>hier erhältlich<<

 

Teilnahmebestätigung

Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebestätigung der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V.

Dozentin

Großmeister Li Jia Cheng
Shifu Li Jia Cheng ist Qi Gong Großmeister der 22. Generation des Jin Dan Dao Qi Gong der Drachentor-Linie. Als Arzt im klassischen Sinne praktiziert er alle Säulen der Daoistischen Medizin: Qi Gong, Akupunktur, Kräutertherapie, Ernährungstherapie, Tuina Anmo (Massage), Feng Shui und Astrologie. Er lebt in Xi‘An (China) und ist dort Abt eines antiken daoistischen Tempels in den Zhong Nan Bergen. Diese sind für ihr starkes Feng Shui bekannt und gelten als die Geburtsstätte des Daoismus und des daoistischen Qi Gongs.Shifu Li praktiziert seit über 40 Jahren Qi Gong und war einer der beiden Schüler eines alten Mönches, der als Eremit in den Bergen gelebt hat. Von ihm erhielt er die Erlaubnis die alten Lehren in die „äußere“ Welt weiterzugeben. Seit mehr als 10 Jahren unterrichtet Shifu Li nun in Europa. Sein Unterricht ist geprägt von seiner umfangreichen praktischen Erfahrung, seiner akademischen Gewandtheit und seinem humorvollen Wesen.Shifu Li wird uns auf seine bewährte down-to-earth Art sicher in dieses „hochenergetische“ Feld der Klassischen Chinesischen Medizin einführen. Wir freuen uns sehr unseren TeilnemerInnen den Kontakt zu diesem außergewöhnlichen Menschen und Arzt vermitteln zu können.

Kursort

Ausbildungszentrum Mitte
Frankfurter Str. 59
63067 Offenbach, im Hof Eingang rechts, 3. Stock
Tel: 069 / 82 36 14 17, Fax: 069 / 82 36 17 49

Termin

  • 05.08.2016: 10.00 – 18.00 Uhr
  • 06.08.2016: 10.00 – 18.00 Uhr
  • 07.08.2016: 10.00 – 18.00 Uhr
  • 08.08.2016: 09.00 – 15.00 Uhr
  • 30 Creditstunden

Der Freitag mit Jin Dan Dao Qi Gong kann gesondert gebucht werden.
Der Kurs „Daoistische Medizin“ kann nur mit Qi Gong am Freitag gebucht werden, da dieser zur Vorbereitung und Gesundheitspflege der TeilnehmerInnen gedacht ist

Kosten

  • 725 €
  • AGTCM-Mitglieder: 580 €

Anmeldung bis 14.07.2016

Mehr...

X