Lena Springer

Arztgeschichten

Zur chinesischen Medizinkultur, 1926-2015

  • Verlag: Springer Verlag
  • ISBN: 9783110447873
  • 2023, 240 Seiten

99,95 

Lieferzeit: Erscheint/Publication 2023

Art.-Nr.: 11044787 Kategorien: , ,

Beschreibung

Auf Basis über ein Jahrzehnt währender Gespräche mit chinesischen Ärzten beschreibt dieses Buch den kulturellen Wandel in der chinesischen Medizin. Wie in einem Brennglas manifestiert sich hinter dem Mythos einer monolithischen chinesischen Medizin in den unterschiedlichen Berufswegen der Ärzte Klassenhintergrund, Gender, Migration und Region. Seit der Republikzeit stellt sich die Frage, wie chinesische Medizin zu Pharmazie steht und in Bildung verankert sein kann. Als Beispiel für Wissenschaftskontakte in Asien und transnational greift das Buch eine Debatte über materia medica heraus. Gerade inmitten antielitärer Kampagnen stiegen sie als rote Experten in akademische Kreise auf. Die maoistische Ära ist durch zwangsweise oder freiwillige Migration und die einschneidende Institutionalisierung geprägt. Die lebensgeschichtliche Bilanz wirft ein überraschendes Licht auf die letzten Jahrzehnte der forcierten Regulierung und Kommerzialisierung.

Autor

Lena Springer

Lena Springer

Lena Springer, Sichuan-Universität, Chengdu, China. Lena Springer promovierte in Sinologie an der Universität Wien. Sie erforscht die Überlieferung des wissenschaftlichen und medizinischen Erbes. Im Projektteam “Kosmologische Visionäre” untersucht Springer die Bemühungen von Wissenschaftlern und Schamanen zur Wiederaufforstung in Südwestchina und Sibirien, um dem Klimawandel zu begegnen. Als Forschungsstipendiatin der Universität…

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Arztgeschichten“