A. Hüter-Becker | M. Dölken

Behandeln in der Physiotherapie

Hrsg. v. Antje Hüter-Becker u. Mechthild Dölken

  • ISBN: 9783131368416
  • 2005, 185 Seiten

27,99 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Beschreibung

Mit diesem Phyiolehrbuch lernen Sie den Prozess der physiotherapeutischen Behandlung kennen.

  • Die Zielformulierung als Teil der Behandlungsplanung
  • Das Berücksichtigen von Risikofaktoren
  • Die Gestaltung der Therapie sowie die Rollen des Therapeuten
  • Mit diesem Buch bereiten Sie sich auf typische Behandlungssequenzen vor, die zum festen Repertoire der Physiotherapie gehören:

  • Wiederherstellen der Beweglichkeit
  • Therapie neurogener Störungen
  • Verbessern der Haltung
  • Atemtherapie und Herz-Kreislauf-Training
  • Des Weiteren erhalten Sie konkrete Handlungsanleitung, z. B. für das

  • Nutzen des Schlingengerätes
  • selektive Dehnen der Muskeln in geschlossenen Ketten
  • Verbessern der Ventilation der Lunge
  • aerobe Ausdauertraining.
  • Autor

    M. Dölken

    M. Dölken

    Mechthild Dölken ist seit 1987 Physiotherapeutin, Tätigkeit im Schwerpunkt Bewegungssystem, v.a. Orthopädie in Klinik und Praxis. Unterrichtsfächer: Physiotherapie in der Orthopädie, Manuelle Therapie, Grundlagen Bewegungssystem, Biomechanik. Lehrtätigkeit seit 1993 Hauptamtliche Lehrerin an der Schule für Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, Referententätigkeit in Fort- und Weiterbildung, Vortragstätigkeit auf Kongressen. Pädagogische Qualifikation Oktober 1991…

    A. Hüter-Becker

    A. Hüter-Becker

    Antje Hüter-Becker (1941 – 2016) war mehrere Jahrzehnte Chefredakteurin der pt_Zeitschrift. Mitte der 1990er Jahre hat sie das Neue Denkmodell in der Physiotherapie als neues Konzept eingeführt. Aus dem Lebenslauf: 1965 erhielt Hüter-Becker die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Krankengymnastin. 1966 zwei Jahre als Krankengymnastin im Reha-Zentrum für Querschnittsgelähmte in…

    Bewertungen (0)

    Bewertungen

    Es gibt noch keine Bewertungen

    Schreibe die erste Bewertung zu “Behandeln in der Physiotherapie”