F. Bahr | Leopold Dorfer | Jost-F. | Ramme-B. | Reininger-M. u. A.

Das große Buch der chinesischen Energetik

  • ISBN: 9783982059006
  • 2021, 150 Seiten

87,00 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Beschreibung

Die chinesische Medizin wird zu häufig auf die Akupunktur beschränkt – und diese auf die symptomatische Behandlung von Schmerzzuständen.

Doch dies wird der chinesischen Medizin und ihren Möglichkeiten nicht annähernd gerecht. Denn die Chinesische Medizin ist, kurz zusammengefasst, ein jahrtausendealtes System, welches Zusammenhänge und störende Einflüsse auf unseren Körper beschreibt und sehr detaillierte und bewährte Behandlungsvorschläge gibt. Dabei geht es in der TCM darum, den Körper als ein fein eingestelltes kompliziertes energetisches Gleichgewichtssystem zu beschreiben. Die Energetische Chinesische Medizin bezeichnet den Körper in einem ausgeglichenen Zustand für gesund und Abweichungen von diesem Gleichgewicht für krank.

Krankheitsbilder in der TCM
Bei komplexen Krankheitsbildern, wie z. B. Rheuma, führt das Miteinander mehrerer Ursachen und individueller Veranlagungen zur Manifestation der Krankheit bzw. ihrer Symptome. Daher gibt es keine einfache Ursache, die gezielt behandelt werden kann. In der westlichen Medizin sind die Behandlungsmethoden meist einheitlich und verallgemeinert, wie z. B. mit Schmerzmitteln gegen Beschwerden, mit Kortison zur Unterdrückung von Symptomen oder mit Antibiotika zur Behandlung von Bakterien als Ursache der Krankheit.

Das Verständnis der grundsätzlichen Zusammenhänge der chinesischen Medizin ist aufgrund der fremden Terminologie zunächst schwierig. Konzentriert man sich jedoch auf die Eckpfeiler der Lehre, erkennt man schnell, dass die chinesische Medizin energetische Gleichgewichtszustände und Abweichungen mit sehr wirksamen Mitteln beschreibt. Die Abweichung vom ausgeglichenen Normalzustand (gesund) wird vor allem mit vier einfachen Gegenbegriffen beschrieben: innen-außen, oben-unten, heiß-kalt und die differenzierte Betrachtung eines Krankheitsprozesses nach einem ausgeprägten YIN- oder eher YANG-Charakter. Diese Beschreibung des Zustandes ist sehr detailliert. Damit lassen sich Krankheiten und Krankheitsverläufe sehr präzise darstellen.

 

Autor

F. Bahr

F. Bahr

Frank Bahr ist Facharzt für Allgemeinmedizin. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Weiterentwicklung der Ohrakupunktur nach Nogier, Eigene Meridianforschung mit der Entwicklung des sog. Energiemeridians, Bestimmung neuer Frequenzen für die Störherddiagnostik und für die Therapie der Akupunkturpunkte, Bestimmung der Resonanzen von homöopathischen und pflanzlichen Arzneien. Er ist der Präsident der Deutschen Akademie für…

Leopold Dorfer

Leopold Dorfer

Prof. Dr. Leopold Dorfer, Jahrgang 1960, Medizinstudium an der KF-Universität Graz, Promotion im Juli 1985; seit 1985 intensive Beschäftigung mit Akupunktur und anderen Formen der komplementären Medizin wie Homöopathie, Neuraltherapie, Manueller Medizin, Bioresonanz, Bachblütentherapie, Ernährungslehre, Yoga, Qi Gong, Tai Qi usw.; daneben Beschäftigung mit Kurmedizin, Sportmedizin und Notfallmedizin; 1987 Österreichisches…

Ramme-B.

Ramme-B.

Reininger-M. u. A.

Reininger-M. u. A.

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Das große Buch der chinesischen Energetik“