C. Rätsch

Heilpflanzen der Antike

Mythologie, Heilkunst und Anwendung

  • ISBN: 9783038008002
  • 2015, 352 Seiten

32,90 

Lieferzeit: Der Titel ist vergriffen.

Beschreibung

Das Buch Heilpflanzen der Antike zeigt, dass in der Antike die Wurzeln der modernen westlichen Welt liegen, und in ihrer Mythologie und Mystik Pflanzen eine bedeutende Rolle spielen. Es gibt einen profunden Einblick in die antike Heilkunst und stellt die wichtigsten Kräuter und Pflanzen vor, die in der Mythologie, im kulturellen und religiösen Leben der Ägypter, Griechen, Etrusker und Römer von Bedeutung waren. Es werden viele Kräuter und Gewürze beleuchtet, wie die Artischocke, das Bilsenkraut, der Efeu, der Fenchel, der Granatapfel, die Kamille, der Knoblauch, die Lorbeere, die Myrte, der Oleander, der Schierling und viele andere.
Heilpflanzen der Antike gewährt neue Einblicke in die alte Heilkunst und gibt vielfältige Hinweise auf ihre Anwendbarkeit in der heutigen Zeit. Wie man etwa die Alraune als Tabakersatz, Basilikum gegen Gedächtnisschwäche und den beliebten Zimt als Aphrodisiakum nutzen kann.

Autor

C. Rätsch

C. Rätsch

Christian Rätsch, Jahrgang 1957, Ethnopharmakologe, Referent und Autor, studierte Altamerikanistik, Ethnologie und Volkskunde. Er erlernte die Maya-Sprache der in Mexiko lebenden Lakandonenindianer, bei denen er insgesamt drei Jahre lebte. Seit über 30 Jahren erforscht er weltweit schamanische Kulturen und deren Gebrauch psychoaktiver Pflanzen. Christian Rätsch ist ein international gefragter Referent…