N. E. Bringeland | D. Boeger

Narbentherapie

Wundheilungs- und faszienorientierte Therapieansätze

  • ISBN: 9783437450938
  • 2017, 166 Seiten

29,99 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Art.-Nr.: 43745093 Kategorien: ,

Beschreibung

Nicht jede Narbe ist komplikationslos verheilt, reißfest und stabil.
Für Narben-Sorgenkinder, die z.B. wuchern, jucken oder sich verkürzen, muss der Behandler spezielle Kenntnisse besitzen, um diese bestmöglich zu therapieren. Die Narbenspezialisten Nils Bringeland und David Boeger informieren Sie über Bindegewebe, Wundheilung und gezielte Narbentherapie.
Sie zeigen Ihnen ganz konkret, wie Narben optimal behandelt werden.
Fallbeispiele machen es Ihnen leicht, Zusammenhänge zu verstehen und so Problemnarben ihrer Patienten optimal zu versorgen.

Aus dem Inhalt:
Fundierte Grundlagen zu Bindegewebe und Faszien, Wundheilung und gezielter Narbentherapie.
Evidenzbasierte Assessments für Befund und Therapieplanung.
Beschreibung apparativ gestützter Narben-Befundung.
Vielfältige Behandlungstechniken für funktionelle Behandlung und Selbstbehandlung.
Ergänzende ärztliche Methoden und Medikamente.
Informationen zu Seelischen Narben.
Fallbeispiele aus der Praxis.

Inhaltsverzeichnis:
Teil I Physiologische und pathophysiologische Grundlagen
1 Bindegewebe: Funktion und Bestandteile
1.1 Verletzungen der Haut und ihre Bedeutung für das Fasziensystem
1.2 Die Haut
1.3 Bindegewebe
1.4 Faszien als Kommunikationssystem
1.5 Magnetfelder und Licht
2 Wundheilung
2.1 Grundlagen der Wundheilung
2.2 Wundheilungsphasen
2.3 Wundheilungsformen
2.4 Wundarten
2.5 Faktoren mit Wirkung auf die Wundheilung
2.6 Wundheilung und Ernährung
2.7 Wundheilungsstörungen
3 Narbenformen
3.1 Unreife Narben
3.2 Die physiologische Narbe
3.3 Sklerotische Narben
3.4 Atrophe/schüsselförmig eingesunkte Narben
3.5 Hyperthrophe Narben
3.6 Keloide
3.7 Aktive Narben
4 Narben und funktionelle Störungen
4.1 Muskel- und Fasziensystem
4.2 Auswirkungen von Adhäsionen auf Muskelketten
4.3 Das venöse System und seine Bedeutung für die Faszien
5 Narben und psychologische Komponenten
5.1 Auswirkungen von physischen Narben auf die Psyche
5.2 Seelische Narben
5.3 Narben durch selbstverletzendes Verhalten
Teil II Praxis
6 Narbenbefundung
6.1 Anamnese und Inspektion
6.2 Fotodokumentation
6.3 Palpation
6.4 Narbenbewertungsskalen
6.5 Gerätegestützte Narbenbefundung
6.6 Kinesiologie
6.7 Befundbogen
7 Narbenbehandlung
7.1 Narbenmassage
7.2 Boeger-Technik
7.3 Emotionen und Narben
7.4 Manuelle Narbenmobilisation
7.5 Mobilisation abdominaler Narben
7.6 Honigtherapie
7.7 Schröpfen
7.8 Medical Flossing
7.9 Forced Release/ Faszienmanipulation
7.10 Energetische Narbenbehandlung
7.11 Lymphdrainage
7.12 Apparative Optionen
7.13 Physiotherapie bei Verbrennungswunden
8 Narbensalben
9 Ärztliche Interventionen
9.1 Chirurgische Narbenentfernung
9.2 Silikon-Sheets
9.3 Kryotherapie
9.4 Laserbehandlung
9.5 Strahlenbehandlung
9.6 Narbenentstörung/Unterspritzen der Narbe
9.7 Akupunktur
9.8 Micro-Needling
9.9 Kompressionsbehandlung
9.10 Medikamente und Wirkstoffe in der Narbenbehandlung
9.11 Leitlinien

Autor

D. Boeger

D. Boeger

David Sascha Boeger ist Physiotherapeut, Osteopath, Brügger-Therapeut und Kursleiter an der Schweizer Akademie für Boegertherapie, und absolviert zur Zeit ein Studium Master of Science in Physiotherapie. Er beschäftigt sich seit langem mit der einschränkenden Problematik von Narben und entzündungsbedingten Verklebungen im Fasziensystem und begründete die Boeger-Therapie, eine individualisierte Faszientechnik. Neben…

N. E. Bringeland

N. E. Bringeland

Nils Bringeland ist Physiotherapeut (B.Sc. Physiotherapie und M.A. Bildungswissenschaften) und arbeitet als Dozent an den Fachschulen für Physiotherapie in Karlsruhe und Karlsbad-Langensteinbach. Seine Schwerpunkte sind Chirurgie, Befund und Untersuchung sowie das Management von Schmerzpatienten. Zudem ist er in der Betreuung am Patienten, der interprofessionellen Kommunikation und Organisation in der Schule…

Bewertungen (0)

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Narbentherapie“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.