Harold Magoun | Dirk Fleger

Osteopathie im kranialen Bereich

Übersetzung des Textes von Harold I. Magoun Sr.

  • ISBN: 9783960143475
  • 2017, 360 Seiten

89,00 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Art.-Nr.: 96014347 Kategorien: , ,

Beschreibung

Übersetzung der amerikanischen Originalausgabe von H. I. Magoun.
Ins Deutsche übersetzt und herausgegeben von Dirk Fleger.
Mit diesem Buch erscheint zum 100. Todestag von Andrew Taylor Still erstmalig
die deutsche Übersetzung des Buches Osteopathy in the Cranial Field – First Edition von Harold Ives Magoun D.O. sr. aus dem Jahr 1951.
Dieses Lehrbuch ist eine Zusammenstellung von Mitschriften, Fotografien, Diagrammen, Zitaten und Illustrationen verschiedener Autoren, die von engen Mitarbeitern und Schülern von Dr. Sutherland aus zahlreichen postgraduierten Seminaren der vierziger und fünfziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts stammen. Besonders interessant sind die aussagekräftigen Zitate großer Osteopathen am Anfang eines jeden Kapitels und ein wertvoller Artikel von Dr. Th. Schooley D.O. über die Potency und das Fulkrum vom St. Peter Seminar aus dem Jahr 1949.
Dieses technische Handbuch für die Osteopathie im kranialen Bereich – und aus osteopathischer Sicht historisch wertvolle Werk – ist die einzige von Dr. Sutherland genehmigte Ausgabe, welche nun erstmalig der deutschsprachigen osteopathischen Leserschaft zugänglich gemacht wird.

 

Autor

Dirk Fleger

Dirk Fleger

Dirk Fleger absolvierte eine Ausbildung zum Masseur und medizinischen Bademeister und wurde später zum Physiotherapeuten ausgebildet. Weitere Fortbildungen wie die Marnitz-Therapie, Fußreflexzonen-Behandlung, Hypnose und Hypnoanalyse, Shiatsu, Reinkarnations-Therapie, Dorn-Therapie, Manuelle Therapie, Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation(PNF), Osteopathie und Osteopathie für Säuglinge, Kinder und ältere Menschen. Seit 2000 in eigener Praxis in Mainz. Seit…

Harold Magoun

Harold Magoun

Dr. Harold Ives Magoun, D.O., F.A.A.O (1898-1981) wuchs in Boston auf, wo Perrin T. Wilson, D.O., als Hausarzt der Familie Magoun wirkte. Im Zweiten Weltkrieg diente er im Sanitätsdienst und wurde mehrfach ausgezeichnet. 1919 graduierte er an der Harvard University in Boston, danach schrieb er sich in der American School…