J. Sobotta | L. Bräuer | Joachim Bernhard

Sobotta Lernkarten für Physiotherapeuten

Knochen, Bänder, Gelenke, Muskeln, Organe, Leitungsbahnen und ZNS

  • ISBN: 9783437458156
  • 2015, 718 Seiten

39,99 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Art.-Nr.: 43745815 Kategorien: , ,

Beschreibung

Das Lernkarten-Gesamtpaket – speziell bearbeitet für Physiotherapeuten – mit über 350 Lernkarten zu folgenden Themen:

  • Knochen, Bänder und Gelenke
  • Muskeln
  • Organe, Leitungsbahnen und ZNS.
  • Mit den Sobotta-Lernkarten prägen Sie sich die Anatomie spielerisch ein –
    Karte für Karte, Knochen für Knochen, Struktur für Struktur, Nerv für Nerv – nach dem bewährten Lernkonzept:
    Exemplarische, mögliche Prüfungsfragen und Antworten auf jeder Karte bereiten Sie optimal auf jede Prüfungssituation vor.
    Anatomische Abbildungen sind jeweils mit und ohne Beschriftung zum Selbsttest dargestellt.
    Die wichtigsten Muskeln sind tabellarisch mit Innervation, Ursprung, Ansatz und Funktion zusammengestellt.
    In Kästen werden klinische und relevante Zusammenhänge komprimiert erläutert.
    Wichtige Strukturen sind zur schnelleren Orientierung hervorgehoben.
    Die lateinischen Bezeichnungen entsprechen der aktuellen Terminologia anatomica.
    Von Prof. Lars Bräuer und Joachim Bernhard,
    mit 567 Farbabildungen.

    Autor

    Joachim Bernhard

    Joachim Bernhard

    L. Bräuer

    L. Bräuer

    Prof. Lars Bräuer ist Anatom und Biochemiker am Institut für Anatomie der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg. Er untersucht die Funktion und Wirkungsweise von oberflächenaktiven Proteinen.

    J. Sobotta

    J. Sobotta

    Robert Heinrich Johannes Sobotta (1869 – 1945) war ein deutscher Anatom und Begründer eines weltweit bekannten Anatomieatlanten. Der Sobotta Anatomieatlas bietet seit Anfang des 20. Jahrhunderts eine Mischung aus realistischem und erklärendem Atlas.

    Bewertungen (0)

    Bewertungen

    Es gibt noch keine Bewertungen

    Schreibe die erste Bewertung zu “Sobotta Lernkarten für Physiotherapeuten”