Kinderosteopathie

Bücher zur Kinderosteopathie

Welche Bücher gibt es zum Thema Kinderosteopathie? Die Osteopathie ist eine sehr sanfte manuelle Therapie und löst Blockaden und Störungen. Daher ist sie gerade für Säuglinge und kleine Kinder so ideal. Gleichzeitig regt die Osteopathie bei Kindern deren Selbstheilungskräfte an.
Eine osteopathische Behandlung von Babys, Kleinkindern und Kindern unterscheidet sich aber von der Behandlung von Erwachsenen. Die Unterschiede liegen bei der Diagnose, aber auch bei den unterschiedlich entwickelten Gewebestrukturen, Organen, wie auch der emotionalen Entwicklung des Babys oder des Kleinkindes, die vom Kinder-Osteopathen berücksichtigt werden muss. Daher gibt es auch spezielle Fortbildungen für die Kinderosteopathie und natürlich auch entsprechende Literatur. Das Buch von Torsten Liem, Osteopathische Behandlung von Kindern, ist hier einer der Top-Titel für den Bereich der pädiatrischen Osteopathie, sowohl für die Ausbildung, osteopathische Weiterbildung als auch für die Osteopathie-Praxis. Sie finden in diesen Büchern auch fachübergreifendes Wissen zur osteopathischen Behandlung von Kindern mit allen pädiatrischen Facetten und Erfahrungsberichten von Spezialisten. Ideal ist auch eine Unterteilung der diagnostischen Tests und Behandlungstechniken nach Altersgruppen der zu behandelnden Kinder, wie Sie es in dem Buch von Kirstin Peters, Checkliste Kinderosteopathie finden.