J.C. Rüegg

Prof. Dr. med., Ph. D., Johann Caspar Rüegg, Jahrgang 1930, Medizinstudium in Zürich und Dissertation beim Hirnphysiologen und Nobelpreisträger W. R. Hess. 1955-59 Studium der Biochemie an der Universität Cambridge, Promotion zum Ph. D. Bis 1967 Wissenschaftlicher Assistent am Max-Planck-Institut für Medizinische Forschung; 1963 Habilitation für Physiologische Chemie an der Universität Heidelberg; 1964/65 Senior Research Officer an der Universität Oxford; 1967-73 Wissenschaftlicher Rat und Professor am Institut für Zellphysiologie der Ruhr-Universität Bochum. 1973-1998 Ordinarius und Leiter des 2. Physiologischen Instituts der Universität Heidelberg. 1974 Adolf-Fick-Preis für Verdienste in Physiologie. 1981 Gastprofessor, seit 1985 Adjunct Professor in Physiologie an der Universität Cincinnati. Seit 1998 korrespondierendes Mitglied der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften.

Artikel von J.C. Rüegg