M. Korell

Prof. Dr. Matthias Korell, Jahrgang 1959. 1978-1984 Studium der Humanmedizin an der Universität des Saarlandes, anschließend Approbation als Arzt. Ableistung des Grundwehrdienstes als Stabsarzt bei der Bundeswehr in Diez und Mannheim. 1986 Promotion über das Thema Transplantation von Ovar, Tube und Uterus bei der Ratte – ein tierexperimentelles Modell (magna cum laude). 1986-91 Assistenzarzt an der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Klinikum Großhadern der Ludwig Maximilian Universität München; Sterilitätstherapie im IVF-Labor der Frauenklinik im Klinikum Großhadern; Aufbau und Leitung der endoskopischen Chirurgie in der Gynäkologie; Facharzt für Frauenarzt und Geburtshilfe; Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Klinikum Großhadern. Leitung der Abteilung für Reproduktionsmedizin Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Klinikum Großhadern. Bis 2010 Chefarzt der Frauenklinik im Klinikum Duisburg (Perinatalzentrum Level I, Onkologischer Schwerpunkt, Zentrum für endoskopische Chirurgie etc.) und seit Juni 2010 Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe mit Brustzentrum Johanna Etienne Krankenhaus Neuss. 2005-2008 Weiterbildung zum ärztlichen Psychotherapeut, Ausbildung zum Psychoonkologen, außerdem Weiterbildungen in: Spezielle operative Gynäkologie, Spezielle Geburtshilfe und, Perinatalmedizin, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Psychotherapie, Psychoonkologie und MIC III spezielle endoskopische Chirurgie. Seit 1986 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe und seit 1995 Mitglied im erweiterten Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Endoskopie der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe. Prof. Dr. Matthias Korell ist verheiratet mit Dr. Barbara Korell, HNO-Ärztin, Psychoonkologin und Kunsttherapeutin.

Artikel von M. Korell