Shudo Denmei

Shudo Denmei

Shudo Denmei wurde 1932 in Ohita, Japan, geboren. Als Kind erkrankte er an Lungentuberkulose, erholte sich aber durch Akupunktur und Moxibustion. Er machte anschließend eine Lehre bei Miura Nagahiko (dem Akupunkteur, der sein Leben rettete) und wurde in der Sawada-Art der Akupunktur ausgebildet. Er eröffnete seine eigene Praxis im Jahr 1959.

Herr Shudo begann 1968 in seiner Praxis die Konzepte der Meridiantherapie zu studieren und anzuwenden und ist heute einer der führenden Ausbilder der Japanischen Meridian-Therapie-Vereinigung und ein ständiges Vorstandsmitglied. Er ist auch Präsident der Traditional Japanese Acupuncture Society. Sein erstes Buch, Japanische Klassische Akupunktur: Einführung in die Meridiantherapie, ist zu einem Bestseller in Japan und im Ausland geworden.

Im Jahr 2010 erhielt Dr. Shudo Denmei vom Kaiser von Japan den Orden der aufgehenden Sonne, goldene und silberne Strahlen. Diese Auszeichnung wird einer ausgewählten Gruppe von Menschen verliehen, die sich im Dienst für ihr Land und ihre Gemeinschaft ausgezeichnet haben.