Anamnesebögen

Anamnesebogen (Untersuchungsbogen) für die homöopathische Behandlung

Die homöopathische Anamnese nach Dr. Eichelberger

muss den krankmachenden Ursachen und Zusammenhängen in einem komplexen Wechselspiel zwischen Um-Welt und In-Welt jedes einzelnen Patienten auf die Spur kommen. Hahnemann beschreibt das anspruchsvolle Vorgehen in den Organon-Paragrahen 82 ff. („der Arzt sieht, hört und bemerkt durch die übrigen Sinne, was verändert und ungewöhnlich … ist“); spüren wir also dem nach, was die homöopathische Anamnese zu einem dichten Geflecht mentaler (und in manchen Glücksfällen auch intuitiver) Leistungen werden lässt.

Anamnesebogen zur homöopathischen Behandlung

Unser Anamnesebogen zur homöopathischen Behandlung ist ein Fragebogen für den Patienten, die dem Homöopathen wichtige Hinweise zur homöopathischen Behandlung geben. Bei der homöopathischen Erstanamnese werden dem Patienten verschiedene Fragen um Krankheitsursachen herauszufinden gestellt, die der Patient dem homöopathischen Arzt oder Heilpraktiker möglichst genau beantworten muss. Auf dieser Grundlage wählt der Therapeut dann die Arzneimitteltherapie und die geeigneten homöopathischen Arzneimittel aus. Wir führen den Großen Fragebogen zur homöopathischen Behandlung von Dr. Eichelberger, einem sehr bekannten Homöopathen unserer Zeit.

Mit 39 Seiten zählt dieser Anamnesebogen zu den ausführlichsten seiner Art. Viele Details wie Impfungen usw. des Patienten und zahlreiche andere Inhalte werden hier abgefragt. Diese Fragebogen werden dem Patienten oft auch vorab zur Bearbeitung zugeschickt.

Fragebögen speziell für antimiasmatische Behandlungen

Speziell für die antimiasmatische Behandlung bieten wir einen ausführlichen Fragebogen von Dr. Grätz. Auch dieser hat 32 Seiten. Dr. Grätz hat auch zusammen mit Frau Inge Plattner einen Homöopathie Fragebogen für Kinder verfasst. Dieser soll Kinder auf das Anamnesegespräch vorbereiten.

Homöopathische Patientenmappe – Ein wichtiger Bestandteil der Arbeitsmittel

Für viele Therapeuten sind auch die homöopathischen Patientenmappen nach Dr. Lowes ein wichtiges Arbeitsmittel für die homöopathische Praxis. Der kartonierte Faltkarton beinhaltet nicht nur die wichtigsten Fragen des Patienten, sondern dient auch zusammengefaltet als Patientenmappe, in der sich alle Unterlagen zu dem Patienten in einem Hängeregister aufbewahren lassen. So hat der Homöopath alle Unterlagen ordentlich zusammen und mit einem Griff zur Hand.