Bruno Vonarburg | S. Burger

Arzneimittelpersönlichkeiten in Wort und Bild

Eine homöopathische Arzneimittellehre zur schnellen Orientierung

  • Verlag: Thieme Verlag
  • ISBN: 9783132404441
  • 3. Aufl. 2017, 388 Seiten

71,99 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Art.-Nr.: 13240444 Kategorien: , ,

Beschreibung

Ein roter Faden durch die allzu oft verwirrende Auswahl homöopathischer Arzneimittel:
Eine homöopathische Arzneimittellehre zur schnellen Orientierung in der Praxis.
Im Mittelpunkt stehen 50 häufig genutzte Mittel, ihre Charakteristik und Leitsymptome.
Die Arzneimittelbilder prägen sich dank prägnanter Illustrationen der arzneitypischen Persönlichkeitsmuster nachhaltig ein.
Eine besondere Hilfe für die Praxis ist die systematische Betrachtung des Patientenverhaltens bei der Anamnese, da es für die Mittelfindung von zentraler Bedeutung sein kann.

  • Leitsymptome von 50 wichtigen homöopathischen Arzneimitteln
  • klar strukturiert und kunstvoll illustriert, mit 106 Abbildungen
  • Illustrationen arzneispezifischer Persönlichkeitstypen
  • Besondere Merkmale individueller Arzneimittelbilder
  • jedes Arzneimittelbild gliedert sich in Ursubstanz, Typus, Verhaltensmerkmale des Patienten bei der homöopathischen Anamnese, Psyche, Leitsymptome, Modalitäten, absonderliche Symptome, bewährte Indikationen, Arzneianalogie und Kinderheilkunde

– durch farbige Überschriften und farbig unterlegte Kästen ist eine klare Übersicht gewährleistet.

Autor

S. Burger

S. Burger

Sonja Burger ist Illustratorin und wissenschaftliche Zeichnerin.

Bruno Vonarburg

Bruno Vonarburg

Bruno Vonarburg lebt im schweizerischen Kanton Appenzell. Schon früh befasste er sich mit der Naturheilkunde und einer weltoffenen Spiritualität. Er war viele Jahre an einer Klinik für alternative Heilweisen tätig und arbeitet heute in seiner eigenen Praxis. Er gibt zudem seit 2005 die vielbeachtete erste Engel-Zeitung heraus, die den Titel…

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Arzneimittelpersönlichkeiten in Wort und Bild“