Chinesische Medizin in der Augenheilkunde

Chinesische Medizin in der Augenheilkunde

- in Allgemein
2063
Kommentare deaktiviert für Chinesische Medizin in der Augenheilkunde

Augenerkrankungen mit Akupunktur und chinesischen Kräutern heilen

Von Dr. Josef Hummelsberger

 

fatraiAugenerkrankungen werden in China schon seit langem mit chinesischer Medizin behandelt. Erste Hinweise auf Erkrankungen der Augen finden sich bereits auf Knochen und Schildkrötenpanzern aus der Shang- bzw. Yin-Dynastie (16. Jh. bis 1066 v.u.Z.). Damit sind die historischen Wurzeln deutlich älter als die der Augenheilkunde in Europa. Diese etablierte sich erst im 19. Jh. als eigenständiger Zweig der Medizin. Die chinesische Medizin kann bei zahlreichen Augenerkrankungen zusätzlich oder alternativ zu einer westlichen Behandlung eingesetzt werden. Allerdings muss generell immer auch eine westliche, augenärztliche Abklärung stattfinden. Gegebenenfalls sollte auch eine entsprechende Therapie durchgeführt werden! Das Buch von Fatrai und Uhrig hilft Therapeuten bei der Umsetzung.
>>Hier gehts zum Buch Chinesische Augenheilkunde.

Welche Erfahrungen bei der Behandlung von Augenerkrankungen mit TCM gibt es?

Gute klinische Erfahrungen bei der Behandlung mit chinesischer Medizin gibt es bei folgenden Augenbeschwerden:

  •  altersbedingter „trockener“ Makuladegeneration (AMD)
  •  trockenen Augen (Sicca-Syndrom)
  •  allergischer Bindehautentzündung
  •  Glaukom/okulärer Hypertension
  •  Gerstenkorn
  •  Hagelkorn
  •  tränenden Augen
  •  Kurzsichtigkeit

Wie können Augenerkrankungen mit TCM behandelt werden?

Erkrankungen der Augen können grundsätzlich mit chinesischen Arzneimitteln, Akupunktur und Moxibustion, Tuina, chinesischer Diätetik und den chinesischen Bewegungstherapien (Qigong und Taijiquan) therapiert werden. Meistens werden mehrere dieser Verfahren gleichzeitig eingesetzt. Für die Augenheilkunde von Bedeutung sind beispielsweise die Akupunkturpunkte Bl1 (jingming 睛明, „Helle des Auges“) und Ma1 (chengqi 承泣, „Der Punkt, der die Struktivkraft aufnimmt“).

Von den chinesischen Arzneimitteln hat Chrysanthemi flos (Juhua 菊花) einen besonderen Bezug zu den Augen. Kräuter wie diese finden Sie in dem Buch von Dr. Hempen:

5df1e296f74d9285bbaad273b8130114_6Zum Buch: Hempen u.a. Leitfaden Chinesische Phytotherapie

 

 

 

 

9783437563416_g

Qigong-Übungen, die zu einer besseren Versorgung der Augen beitragen und damit Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit vorbeugen sollen (sog. „Augen-Qigong“), werden an chinesischen Schulen regelmäßig praktiziert.

Zum Buch: Leitfaden Qigong, Reihe Klinikleitfaden

 

 

 

Dr. Josef Hummelsberger

Dr. Josef Hummelsberger ist Facharzt für Innere Medizin, Akupunktur und Naturheilverfahren. Nach vielen Jahren in der Praxis von Hempen & Kollegen hat er seit langem eine eigene Praxis in München. Er ist Autor zahlreicher Publikationen und war von 2002-2008 Präsident der internationalen Ärztegesellschaft SMS.