Akupunkturpunkte des Nieren-Meridian

Hauptleitbahn und Akupunkturpunkte des Funktionskreises Niere

niereDer Meridian beginnt auf der Fußsohle und zieht dann um den Innenknöchel und über die Innenseite des Beins zum Bauch; er endet am Brustkorb. Über diesen Meridian können die aktiven Energien Qi und Yang des Funktionkreises Niere gestützt und hervorgehoben werden. Besonders Krankheiten, welche auf Kälte (algor, han) zurückgehen und diese aktiven Kräfte lähmen, können behandelt werden. Die Leitbahn wird in der TCM auch als Kleines Yin (shaoyin) bezeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Akupunkturpunkt Ni 1 (R 1, yongquan) Die emporsprudelnde Quelle

Ni1Bedeutung von Ni 1: Der Name dieses Akupunkturpunktes umschreibt anschaulich die Vorstellung, dass von hier aus dem Körper die Kräfte zufließen.

Wo befindet sich der Akupunkturpunkt Ni 1: Der Akupunkturpunkt liegt in einer Vertiefung zwischen den beiden vorderen Fußballen, ungefähr zwischen dem vorderen und dem mittleren Drittel der Fußsohle (ohne die Zehen dazu zunehmen).
TCM Wirkung: Mobilisiert, kräftigt und harmonisiert das Qi des Fk Niere (das angeborene,ursprüngliche Qi), macht die Sinnesöffnungen frei und beruhigt.
Ni 1 hilft bei: Seitenkopfschmerz und Migräne, Blutdruckkrisen, Unruhe und Schlaflosigkeit, bei Kindern extreme Unruhe, Fieber.

Akupunkturpunkt Ni 3 (R 3, taixi) Mächtiger Wasserlauf

Ni-3


Wo befindet sich der Akupunkturpunkt Ni 3:
Der Akupunkturpunkt befindet sich in der Mitte der Verbindungslinie zwischen dem Innenknöchel und der Achillessehne. Hier ist meist ein feiner Puls tastbar.
TCM Wirkung: Leitet Hitze (calor, re) aus, kräftigt und harmonisiert das Qi der Fk Niere und Leber, kräftigt Lenden und Knie.
Ni 3 hilft bei: Chronische Hals-Rachen-Entzündungen (Pharyngitis), Infertilität, Impotenz, Bauchschmerzen, Schwäche der Knie und Lenden, Zahnschmerzen, Schlafstörungen, Regelstörungen (Dysmenorrhö)

 

Akupunkturpunkt Ni 7 (R 7, fuliu) Der zurückfließende Strom (fuliu)

Ni7Wo befindet sich der Akupunkturpunkt Ni 7: Der Akupunkturpunkt liegt 2 PZ über dem Innenknöchels in einer Vertiefung am Vorderrand der Achillessehne. Zum Auffinden misst man drei Querfinger was etwa 2 PZ entspricht, von der Spitze des Innenknöchels aus nach oben und tastet dann vor der Achillessehne eine kleine Delle.
TCM Wirkung: Kühlt und leitet Hitze (calor, re) und Feuchte Hitze (calor humidus,shire) im Unterleib aus. Zudem ist dieser Punkt einer der wenigen, über die das Yin des Fk Niere mobilisiert werden kann, so dass alle stofflichen Energien (Yin, Xue, Bauenergie etc.) reguliert und stabilisiert werden.
Ni 7 hilft bei: Erschöpfung von Qi und Yin, allgemeine Schwäche, Nachtschweiße, Spontanschweiße am frühen Nachmittag mit leichtem Fieber, Schmerzen und Kälte der Beine, des Rückens und der Lenden, Regelstörungen und entzündliche Erkrankungen im Unterleib