Chinesische Astrologie und Akupunktur

Chinesische Astrologie und Akupunktur

Die Lehre der Himmlischen Stämme und Irdischen Zweige

Twicken, Chinese Medical AstrologyDie Lehre der so genannten Himmlischen Stämme und Irdischen Zweige (engl. stems and branches) ist ein antikes, lange Zeit in Vergessenheit geratenes Wissen in dem Bereich der Akupunktur. Es bezieht sich auf alte Schriften, wie dem Nei Jing, Nán Jing und Jia Yi Jing.

Dieses metaphorische System ist die Grundlage der Akupunktur und besteht aus 4 Säulen. Die 4 Säulen zeigen das Qi, welches sich im Jahr, Monat, Tag und in der Stunde präsentiert. Der Qi-Zyklus wiederholt sich laut Chinesische Astrologie alle 60 Jahre, seit 1984 leben wir im 78 Zyklus des 60 Jahres-Kreislaufes. Dieses antike Wissen zeigt uns einmal wieder, dass das menschliche Wesen in Raum und Zeit eingebunden ist und dadurch ständigen Veränderungen des Qi´s unterliegt. In der Chinesischen Astrologie wird dies metaphorisch mit den 10 Himmlischen Stämmen und 12 Irdischen Zweigen dargestellt. Die 10 Himmlischen Stämme setzen sich aus den folgenden Elementen zusammen:

– Yin und Yang Holz
– Yin und Yang Feuer
– Yin und Yang Erde
– Yin und Yang Metall
– Yin und Yang Wasser

Bei den 12 Irdischen Zweigen ist die Aufteilung dieselbe, zusätzlich hat das Erdelement zwei weitere Zweige,  da diese als Transformator zwischen den einzelnen Elementen oder Jahreszeiten wirkt. Jedem Zweig wird ein eigenes Tierkreiszeichen zugeordnet, dieses hängt wiederum vom Geburtsjahr, -Monat, -Tag und der –Stunde ab. Zur spezifischeren Behandlung stehen die Innere- und die Äußere Methode zur Verfügung:

Die Äußere Methode wird benutzt um den 10 Jahres Leben-Zyklus zu berechnen. Die Konzepte der Nummerologie und das Konzept von Yin und Yang können diese Methode erläutern. Den Tierkreiszeichen wird immer eine Nummer zugeordnet, z.B.:

  •   Ratte 1
  •   Ochse 2
  •   Tiger 3
  •   Hase 4
  •   Drache 5
  •   Schlange 6
  •   Pferd 7
  •   Schaf 8
  •   Affe 9
  •   Hahn 10
  •   Hund 11
  •   Schwein 12

Gerade Zahlen sind Yang und ungerade Zahlen Yin. Des weiteren steht die Innere Methode zur Verfügung. Meistens wird diese Methode verwendet. Bei den Zweigen sind außer den 4 Erdzweigen (Ochse, Drache, Schaf und Hund) alle Yin und Yang Paare. Da die Erde zur Transformierung zwischen den einzelnen Jahreszeiten agiert, ist sie nicht „rein“. Für jede geografische Ortsangabe gibt es ein Paar von „reinen“ Zweigen. Das erste Tier entspricht dem Yang und das Zweite dem Yin. Ungerade Zahlen sind Yang und gerade Yin, z.B.:

  • im Norden: Schwein / Ratte
  • im Osten: Tiger / Hase
  • im Süden Schlange / Pferd
  • im Westen Affe / Hahn

Das Schwein, der Tiger, die Schlange und der Affe sind Yang und die Ratte, der Hase, das Pferd und der Hahn sind Yin. Diese Formel wird bei allen Kalkulationen verwendet, außer bei der Berechnung des Yin-Yang Geschlechtes für das Geburtsjahr, hier wird der 10 Jahres Lebenszyklus verwendet.
Die Polarität des Zweiges des Geburtsjahres basiert bei den 4 Säulen auf der Inneren Methode, wie bei allen Zweigen.

Um weitere Details dieser spannenden Behandlungsmethode zu erfahren, haben wir folgende Bücher für Sie!
Twicken, Chinese Medical Astrology  >>> hier gehts zum Buch Chinese Medical Astrology von David Twicken

 

 

 

 

van Kervel, Acupuncture Celestial Stems & Terrestrial Branches  >>> hier gehts zum Buch Acupuncture Celestial Stems & Terrestrial Branches von Peter van Kervel

 

 

 

Passt auch gut dazu: Set of study cards of TianGan (Heavenly Stems) and DiZhi (Earthly Branches).
>>Hier kommen Sie zu den Karten

naturmed

Spezialist für Fachbücher aus Akupunktur, Traditioneller Chinesischer Medizin, Qigong, Naturheilverfahren, Homöopathie und Physiotherapie. Jährlich auf vielen, wichtigen Kongressen wie der TCM-Kongress in Rothenburg, dem ASA-Kongress und dem Tao-Kongress in Österreich vertreten.