Praxis Master Tung´s Akupunktur und Balance Methode

Praxis Master Tung´s Akupunktur und Balance Methode

- in TCM / Akupunktur
2220
Kommentare deaktiviert für Praxis Master Tung´s Akupunktur und Balance Methode

Fallbeispiel einer Behandlung von Netzhautdegeneration mit Master Tung’s Akupunktur und Balance-Methode

von H.-G. Ross, Co-Autor von Die Balance-Methode in der Akupunktur  und dem Practical Atlas of Master Tung´s Acupuncture

Einige Punkte aus Master Tung’s Repertoire haben sich als sehr wirksam erwiesen, wenn es um die Therapie von Sehstörungen geht, die auf Erkrankungen der Netzhaut beruhen. In einem meiner Fälle war es möglich, diese positiven Effekte durch fotografische Messmethoden – durchgeführt in der Praxis der behandelnden Augenärztin – zu objektivieren und zu dokumentieren.

Der Fall

80-jährige Patientin mit sicher diagnostizierter fortschreitender Macula-Degeneration und entsprechender Sehschwäche.

Die Meßmethode

Ein objektives Kriterium für die Schwere der Erkrankung ist das aus Fotos des Augenhintergrundes bestimmte Verhältnis der Weite der Netzhautarterien und -venen (A/V Ratio). Als Nebenprodukt der A/V Diagnostik lassen sich auch Aussagen über die Blutversorgung des Gehirns und über das Schlaganfallrisiko machen.

In diesem Fall betrug bei der Patientin die A/V Ratio vor Behandlungsbeginn 0,86 und war damit deutlich zu hoch (linke Abbildung).

Die Akupunktur-Therapie

Für die Behandlung wurden folgende Tung-Punkte ausgewählt (rechte Abb.): Hua Gu Yi, Hua Gu Er, Hua Gu San, Hua Gu Si (55.02). Diese Punkte sind alle auf der Leber-Leitbahn lokalisiert.

Zum einen erklärt sich die Wirkung der Punktgruppe auf die Augen daraus, dass der Fuß sowohl in Tung’s System als auch in der Balance-Methode Kopf und Gesicht – und damit auch die Augen – im sog. invertierten großen Taiji abbildet.

Zum anderen beschreiben die chinesischen Klassiker (z. B. Ling Shu), dass die Leber-Leitbahn, auf der die Punkte liegen, die sog. „Optische Verbindung“ beeinflußt. Hierunter ist im westlich-naturwissenschaftlichen Sinne die Netzhaut mit ihren Verbindungen innerhalb des Gehirns zu verstehen.

Da Erkrankungen der Netzhaut und des Sehnerven oft auch auf Nierenleere beruhen, habe ich zusätzlich Guang Ming (77.28) genadelt, der den TCM-Punkt Ni-7 überlappt und der bei Tung als Punkt zur Nierenstärkung gilt. Seine speziellen Wirkungen auf die Augen beruhen auf der Leitbahnkorrespondenz Fuß Shao Yin Niere – Hand Shao Yin Herz (Leitbahnen gleicher chinesischer Namen aktivieren einander). Die Herz-Leitbahn wird also über Punkte der Nieren-Leitbahn aktiviert und beeinflußt dann ihrerseits – wie die Leber-Leitbahn – die „Optische Verbindung“ (s.o.). Diese Leitbahn-Korrespondenz existiert sowohl im Tung-System als auch in der Balance-Methode.

Die Akupunkturbehandlung erfolgte zweimal pro Woche. Zunächst betrug die Verweildauer der Nadeln 30 min. Spezielle Nadelmanipulationen (Sedieren, Tonisieren etc.) sind weder in Tung’s System noch in der Balance-Methode vorgesehen.

schaubild_ross_tungDas Therapieergebnis

Das Ergebnis der fünfwöchigen Therapie war eine deutliche Verbesserung der Netzhautdurchblutung, die in der Normalisierung der A/V Ratio ihren objektiv meßbaren Ausdruck fand (mittlere Abb.).

Um einer erneuten Verschlechterung vorzubeugen, wird die Behandlung fortgeführt, allerdings lediglich mit einer Sitzung alle zwei bis drei Wochen.

Diese beiden Bücher empfehlen wir für die Master Tung´s Akupunktur und Balance-Methode:

377532736676d23595a380f1d9678ab7_6

>> hier gelangen Sie zum Atlas of Master Tungs´s Acupuncture, den er zusammen mit Dr. Henry Mccann geschrieben hat.

 

 

 

b6a344e08c9310a9a8f6b54807f76486_6 >> hier gelangen Sie zum Buch Die Balance-Methode der Akupunktur, das er zusammen mit Dr. Sulistyo geschrieben hat.

 

Prof. Dr. med. Hans-Georg Ross

Facharzt für Allgemeinmedizin, Privatpraxis für TCM und Akupunktur

Werraweg 3, 41540 Dormagen, Kontakt: ross@uni-duesseldorf.de

Prof.Dr. H.-G. Ross

Prof. Dr. med. Hans-Georg Ross Facharzt für Physiologie und Facharzt für Allgemeinmedizin; Zusatzbezeichnung Akupunktur. Seine Ausbildung in Akupunktur und TCM erhielt er bei der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur, an der Universität Witten/Herdecke und an der Shenzhou Open University of TCM. Er ist in eigener TCM-Praxis tätig.