J. Sobotta | F. Paulsen | Jens Waschke

Sobotta, Atlas der Anatomie des Menschen – Tabellen

Tabellen zu Muskeln, Gelenken und Nerven

  • Verlag: Elsevier Verlag
  • ISBN: 9783437440144
  • 3. Aufl. 2017, 76 Seiten, 60 Farbtabellen

22,00 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Art.-Nr.: 43744014 Kategorie:

Beschreibung

Lernen Sie mit dem Sobotta-System!
Sobotta – Tabellen zu Muskeln, Gelenken und Nerven:
Anhand von 60 Tabellen vertiefen oder wiederholen Sie schnell und systematisch Ihr Wissen:
Alle Muskeln des menschlichen Körpers mit Ursprung, Ansatz, Innervation und Funktion.
Passend zum Atlas Band 1 bis 3 finden Sie im Tabellenheft zu jedem beschriebenen Muskel eine kleine schematische Sobotta-Abbildung.
Der jeweils beschriebene Muskel ist darin farbig markiert.
Äste und Versorgungsgebiete des Plexus cervicalis, brachialis und lumbosacralis, Gelenke und Hirnnerven.
Diese praktische Lernhilfe, herausgegeben von Friedrich Paulsen und Jens Waschke, ist ideal zum Mitnehmen und Lernen unterwegs!
Jede Tabelle hat Verweise auf die passenden Bilder im Sobotta-Atlas (Band 1 bis Band 3), passend zur 24. Auflage des Sobotta-Atlas.

Tipp: Wenn Sie den Sobotta Atlas besitzen:
Einfach das Heftchen neben das passende Bild im Sobotta-Atlas legen –
im Tabellenheft gibt es einen Hinweis auf das entsprechende Bild im Sobotta Atlas und umgekehrt bei den Atlas-Bildern auf die passende Tabelle.

Autor

F. Paulsen

F. Paulsen

Professor Friedrich Paulsen, Jahrgang 1965, wurde in Kiel geboren und absolvierte nach dem Abitur in Braunschweig zunächst eine Ausbildung als Krankenpfleger. Nach dem Studium der Humanmedizin in Kiel war er als wissenschaftlicher Angestellter am Anatomischen Institut der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und…

J. Sobotta

J. Sobotta

Robert Heinrich Johannes Sobotta (1869 – 1945) war ein deutscher Anatom und Begründer eines weltweit bekannten Anatomieatlanten. Der Sobotta Anatomieatlas bietet seit Anfang des 20. Jahrhunderts eine Mischung aus realistischem und erklärendem Atlas.

Jens Waschke

Jens Waschke

Professor Jens Waschke, Jahrgang 1974, hat sich – nach Medizinstudium und Promotion an der Universität Würzburg – 2007 habilitiert. Zwischen 2003 und 2004 verbrachte er einen neunmonatigen Forschungsaufenthalt an der University of California in Davis bei Professor Fitz-Roy Curry. Seit Juni 2008 ist er Inhaber des Lehrstuhls III an der…