Lymphdrainage-Bücher

Bücher über Lymphdrainage für Therapeuten

Bei der Lymphdrainage werden die Lymphgefäße manuell stimuliert. Dadurch wird der Abtransport der Lymphflüssigkeit angeregt. Hier wird die Pumpfunktion der Gefäße reaktiviert, wodurch das geschwollene Gewebe entstaut wird.

Eine manuelle Lymphdrainage wird durch einen Physiotherapeuten, Masseure und medizinische Bademeister sowie Ärzte durchgeführt.

Es ist nicht gefährlich. Auch hinsichtlich der Thematik, ob die Lymphdrainage Krebszellen im Körper verteilen solle, gibt es lt. derzeitiger Studienlage keine Gefahr.

Vorsichtig sollte man jedoch bei dekompensierter Herzinsuffizient oder akuten Entzündungen sein. Hier sollte keine Lymphdrainage durchgeführt werden.