Akupressur bei Rückenschmerzen

Akupressur bei Rückenschmerzen

- in Allgemein, TCM / Akupunktur
4270
Kommentare deaktiviert für Akupressur bei Rückenschmerzen

Akupressur und dessen Nutzen bei Rückenschmerzen

Die Akupressur (von lateinisch acus „Nadel“ und premere „drücken“) ist eine chinesische Heilmethode und Fingerdruckmassage. Die Akupressur kann zur Selbstbehandlung bei Schmerzen und zur Linderung von Beschwerden an bestimmten Körperstellen angewendet werden. Die Behandlung kann bis auf Schmerzen auch körperliche und seelische Beschwerden lindern. Bei ausreichendem Wissen kann jeder die Akupressur an sich selbst durchführen. Es muss in Erfahrung gebracht werden welcher Druck an den bestimmten Körperregionen ausgeübt werden muss und was dies bewirkt. Der Körper verfügt über eine Vielzahl von Punkten die bei Berührungen bestimmte Reize an das Gehirn versenden. Beispiele für Beschwerden und Schmerzen die die Akupressur heilen kann sind Schlafstörungen, Zahnschmerzen, Migräneattacken und Rückenschmerzen.

Ursachen für Rückenschmerzen

Rückenschmerzen können sehr viele unterschiedliche Gründe haben. Am häufigsten ist, aufgrund von Fehlhaltung der Wirbelsäule, der untere Rückenbereich betroffen. In Kombination aus Fehlhaltung der Wirbelsäule und rückenbelastender Bewegungen, Bewegungsmangel, ungeeignetem Schuhwerk, Übergewicht oder dem stark unterschätzten psychischen Stress, kommt es zu dauernden Überlastungen des Rückens. In dieser Situation reicht eine einzige kleine Fehlbewegung um zum ,,Hexenschuss“ zu führen. In vielen Fällen können Sie mit Akupressur schmerzlindernd eingreifen.

Vorgehen bei der Akupressur

Bei chronischen Schmerzen ist es wichtig den Rücken vor der Akupressur mit einem feuchtheißen Umschlag aufzuwärmen. Lassen Sie einen Partner die Muskelstränge neben der Wirbelsäule mit den Daumenkuppen mehrmals abwärts massieren und schmerzende Punkte kurz drücken. Anschließend am unteren Bereich des Rückens neben der Wirbelsäule mehrmals Richtung Gesäß streichen. Danach einige Minuten lang das Kreuzbein und die untere Lendenwirbelsäule reiben. Suchen Sie nun die lokalen Schmerzpunkte und streichen diese sanft nach außen. Daraufhin behandeln Sie die dementsprechenden Punkte die den Schmerzen zugeordnet sind. Bei chronischen Schmerzen des unteren Rückens sind die Punkte Bl 60, Bl 64 und Ga 30 zu akupressieren. Zum Schluss wie anfangs beschrieben verfahren.

Zusätzliche Hilfe

Achten Sie auf Ihre Körperhaltung. Tragen Sie Schuhe mit guten Laufeigenschaften und trainieren Sie die stützende Rücken- und Bauchmuskulatur. Ein heißes Bad oder eine Wärmflasche wirken als Soforthilfe sehr lindernd. Bei entzündlichen Prozessen hilft Kälte, wie eine Eiswürfelmassage, besser.

naturmed

Spezialist für Fachbücher aus Akupunktur, Traditioneller Chinesischer Medizin, Qigong, Naturheilverfahren, Homöopathie und Physiotherapie. Jährlich auf vielen, wichtigen Kongressen wie der TCM-Kongress in Rothenburg, dem ASA-Kongress und dem Tao-Kongress in Österreich vertreten.