Interview mit Fr. Eul-Matern über Pferdeakupunktur

Interview mit Fr. Eul-Matern über Pferdeakupunktur

- in Allgemein, TCM / Akupunktur
1074
Kommentare deaktiviert für Interview mit Fr. Eul-Matern über Pferdeakupunktur

Interview mit Frau Eul-Matern über Pferdeakupunktur

9783830494119_gEul-Matern, C.

Hier kommen Sie zum Buch Akupunktur bei Pferdekrankheiten

 

 

1. Frage von naturmed: In Ihrem Taschenatlas Akupunktur bei Hund und Katze haben Sie bei der 2. Auflage einige Stellen aktualisiert. Viele haben sich die erste Auflage besorgt und fragen sich, wie umfangreich die Änderungen im Vergleich zur 1. Auflage waren. Was hat sich in der 2. Auflage geändert und empfehlen Sie auch den Käufern der 1. Auflage, sich die neue anzuschaffen?

Antwort von Frau Eul-Matern: In der zweiten Auflage wurde zusätzlich zur Tabelle eine Abb. der Rücken-Shupunkte eingefügt, die das Erlernen erleichtert. Des Weiteren konnten wir durch die geniale Arbeit der Übersetzerin ins Englische bei Thieme New York, Sabine Wilms, die originalen Pin Yin-Symbole zu den Punkte-Namen dazufügen. Wer sich mit den Symbolen beschäftigen mag, kann so tiefer einsteigen in die Materie. Und dann haben wir natürlich teilweise ein paar Zeichnungen optimiert, um die Punktlokalisationen noch besser findbar zu machen. Da haben uns die hilfreichen Zuschriften und Ideen meiner Leser sehr inspiriert. Wenn man mit dem Buch viel praktisch arbeitet, schadet es sicher nicht, sich die 2. Auflage anzuschaffen. Aber mit der ersten Ausgabe lässt sich natürlich immer noch gut arbeiten.

2. Frage naturmed: In dem Buch werden die Zusammenhänge und Wirkprinzipien der TCM sehr gut erklärt. Kann ein Akupunkteur der Humanmedizin sein Haustier automatisch selbst behandeln, wenn er Ihren Taschenatlas hat?

Antwort Frau Eul-Matern: Prinzipiell kann man sich an Hand der Zeichnungen, durchaus die Punktlokalisationen erarbeiten. Wobei die Übertragung auf ein reales Tier natürlich von Übung und Einfühlvermögen abhängen. Nur halte ich es für sehr wichtig, dass man genug über Anatomie, Physiologie, Pathologie und spezielle Erkrankungen und deren Diagnose beim Tier versteht, bevor man zu einer Behandlung, egal welcher Art, schreitet.

3. Frage von naturmed: Kommen wir auf Ihr Buch Akupunktur bei Pferdekrankheiten zu sprechen. Sind die dort aufgeführten Krankheiten die häufigsten aus Ihrer Praxis oder eine sinnvolle Auswahl für Therapeuten in der Ausbildung, um die gesamte Bandbreite der Pferde-Akupuntur darzustellen und muss man bei Ihnen die Akupunktur-Ausbildung machen, um den optimalen Nutzen aus dem Buch zu ziehen oder ist das Buch universell für Veterinäre verwendbar?

Antwort Frau Eul-Matern: Die Auswahl der Erkrankungen im Buch ist so angelegt, dass ein Pferde-Akupunkteur es als Lehrbuch und zum schnellen Nachschlagen in der Praxis verwenden kann. Auch für angehende Tierärzte und Tiertherapeuten  bietet es zu jeder Erkrankung zuerst eine griffige Definition incl. der wichtige Leitsymptome, an denen man sie unterscheiden und erkennen kann. Außerdem werden die notwendigen bzw. hilfreichen diagnostischen Mittel aufgelistet, die die Veterinärmedizin im Einzelfall bietet. Erst dann kommen wir zur Chinesischen Erklärung des Problems und dann zu den, in der Pferdepraxis vorkommenden, einzelnen Chinesischen Diagnosen, die diese Erkrankung bedeuten kann. Es wird eine echte Brücke geschlagen zwischen westlicher und chinesischer Medizin. Da im ersten Teil des Buches die Chinesische Diagnostik ausführlich erläutert wird, ist der Leser damit auch in der Lage, seine komplette Diagnose zu stellen und aus der jeweils angefügten, speziellen Tabelle die benötigten Punkte schnell und effektiv auszuwählen. Ich unterrichte sehr gerne, und habe ja deswegen auch unser Ausbildungsinstitut Vetsensus ins Leben gerufen. Und natürlich kann man nicht alles, was man im Seminar bespricht nicht eins zu eins in einem Buch formulieren. Aber man kann mit meinen Büchern arbeiten, ohne von mir persönlich unterrichtet worden zu sein. Ich bin mir meiner Verantwortung bei der Veröffentlichung von Fachwissen sehr bewusst. Daher habe ich auch kein „Rezeptakupunkturbuch“ geschrieben und werde das auch nie tun.

Und weil natürlich auch die Kleintiertherapeuten sofort nachgefragt haben, liegt auch schon eine Version zu „Akupunktur bei Hunde- und Katzenkrankheiten“ beim Verlag. Wieder mit dem einleitenden Teil zur Diagnostik, (das muss einfach sein). Diesmal für Hund und Katze und dann ergänzt durch die speziellen Erkrankungen von Hund und Katze. Wir freuen uns auf das Erscheinen.

Weiteres Buch von Frau Eul-Matern:

9783830493433_g

Hier kommen Sie zum Taschenatlas Akupunktur bei Hund und Katze

naturmed

Spezialist für Fachbücher aus Akupunktur, Traditioneller Chinesischer Medizin, Qigong, Naturheilverfahren, Homöopathie und Physiotherapie. Jährlich auf vielen, wichtigen Kongressen wie der TCM-Kongress in Rothenburg, dem ASA-Kongress und dem Tao-Kongress in Österreich vertreten.