E. Hengeveld | K. Banks

Maitland Manuelle Therapie und Manipulation der peripheren Gelenke

Behandlung neuromuskuloskelettaler Funktionsstörungen

  • Verlag: Elsevier Verlag
  • ISBN: 9783437482618
  • 5. Aufl. 2017, 512 Seiten

55,00 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Beschreibung

Maitland in Wort, Bild und Videos.
Vollkommen neu strukturiert und komplett aktualisiert, entspricht dieses neue Lehr- und Arbeitsbuch nun der aktuellen weltweit einheitlichen Maitland-Ausbildung.
Es gibt Auskunft über alles, was man zu Untersuchung und Behandlung der peripheren Gelenke nach Maitland wissen muss.
Jedes Gelenk wird aus Sicht der Best Practice in der Analyse und Hypothesenbildung von subjektiven Daten, Untersuchung und Behandlung betrachtet.

  • Mehr als 400 farbige Abbildungen erleichtern das Verständnis
  • Befundbögen helfen alles Wichtige zu beachten und nichts zu vergessen
  • Fallbeispiele machen die Inhalte lebendig

Über den PIN-Code im Buch hat der Käufer Zugriff auf die englischsprachige Webseite www.maitlandressources.com mit Videos, die Untersuchung- und Behandlungstechniken zeigen, auf eine Bilddatenbank, weitere Fallbeispiele, Multiple-Choice-Fragen sowie Weblinks zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen.
Maitland – das unverzichtbare Lehr- und Arbeitsbuch für alle, die sich mit Manualtherapie befassen. Geoffrey Maitland hat mit seinem Konzept die Manuelle Therapie geprägt.
Sein Werk wurde nun erstmals seit 1986 grundlegend überarbeitet. Befundung und Therapie von schmerzhaften Gelenksbeschwerden werden auf analytische und sehr praxisnahe Art und Weise aus Sicht des Maitland-Konzepts im Sinne von Best Practice beschrieben.
Das Buch und die Online-Zusatzmaterialien entsprechen dem Lehrinhalt der weltweit einheitlichen Fortbildung und geben Auskunft über alles, was Sie zu Untersuchung und Behandlung der peripheren Gelenke nach Maitland wissen müssen: Von Untersuchungen und Assessments über Entscheidungsfindungsstrategien bis hin zu effektiven und evidenzbasierten manualtherapeutischen Behandlungen.
Neben einer umfassenden Auswahl an praxisrelevanten Techniken für Diagnostik und Therapie erhält der Leser viele wichtige Informationen und Tipps zum richtigen Management seiner Patienten: biopsychosoziale Einflüsse, verbale und nonverbale Kommunikation, persönliches Engagement, Therapeut-Patient-Beziehung und die aktive Einbeziehung des Patienten in den Therapieprozess.

Die Neuauflage:
komplett überarbeitet, neu übersetzt und in neuem Layout,
mit Fallbeispielen, hochwertigen Fotos statt Zeichnungen, die die exakte Ausführung genau zeigen, Befundbögen,
und mit kostenlosem Zugang zur Maitland-Website mit 150 Videos zu Untersuchungs- und Behandlungstechniken, weiteren Fallbeispielen, Bilddatenbank, Multiple-Choice-Fragen u.v.m.

Aus dem Inhalt:
1 Das Maitland-Konzept als Rahmenwerk der klinischen Praxis für neuromuskuloskeletale Störungen
2 Das Maitland-Konzept: evidenzbasiert Evidenz-basierte Praxis und die Bewegungswissenschaften
3 Management von Kranio-Mandibulären Dysfunktionen
4 Management von Schulter- und Schultergürtelerkrankungen
5 Management von Funktionsstörungen des Ellbogens
6 Management von Funktionsstörungen des Handgelenks und der Hand
7 Management von Hüfterkrankungen
8 Management bei Kniebeschwerden
9 Management von Fuß- und Knöchelerkrankungen
A1 Selbstmanagement-Strategien
A2 Dokumentation

Autor

K. Banks

K. Banks

Kevin Banks Nach Abschluss der Physiotherapeuten-Ausbildung 1981 an der Sheffield City Polytechnic in Großbritannien Tätigkeit in verschiedenen Krankenhäusern und Praxen in England. 1992 Qualifizierung zum Instruktor bei der International Maitland Teachers Association (IMTA), 2001 zum Senior Instruktor. Zurzeit Tätigkeit als Spezialist für muskuloskelettale Erkrankungen beim Rotherham Primary Care NHS Trust…

E. Hengeveld

E. Hengeveld

Elly Hengeveld Nach Erwerb des Bachelor in Physiotherapie an der Akademie voor Fysiotherapie in Rotterdam, Niederlande 1980 Tätigkeit in verschiedenen Kliniken und Privatpraxen in den Niederlanden und der Schweiz. 1990 OMT-Qualifikation des Schweizer Verbandes für orthopädische Manuelle Therapie (SVOMP), 1992 Lehrbefugnis der Berner Kaderschule(SVEB1) sowie Qualifizierung als Instruktorin der International…