Naturmed Nlog - Therapeuten Fachbuchblog

Welche Akupressurpunkte helfen oft bei Übelkeit

Die Akupressur, eine Therapieform der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Im Gegensatz zur Akupunktur, bei der mit einer Nadel in die Haut gestochen wird, wird bei der Akupressur ein Punkt auf dem Körper mit der Fingerkuppe von Daumen, Zeige- oder Mittelfinger massiert.
Akupressur kann zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen eingesetzt werden und Linderung verschaffen. Lesen Sie hier einen Beitrag, welche Punkte bei Übelkeit wichtig zur Selbstbehandlung wichtig sind und wie man diese durchführt.

Häufige Gründe für Übelkeit sind:

  • Magen-Darm-Infektionen
  • Medikamenteneinnahme
  • Reisekrankheit
  • Schwangerschaft
  • Aufregung und Stress

Wichtig: Haben Sie etwas Verdorbenes gegessen, ist die Übelkeit und das folgende Erbrechen indes erwünscht und sollte nicht unterdrückt werden.

Übelkeit aus der Sicht der TCM

Der Magen hat die Aufgabe die aufgenommene Nahrung in den tieferen Verdauungstrakt abzusenken. Tut er das nicht, entsteht sog. rebellierendes Qi, also eine Kraft die der Absenkung entgegenwirkt. Kämpft das Aufsteigende gegen das Absteigende entsteht Übelkeit. Wird Ihnen schlecht, sollten Sie zuerst überlegen, was der Grund sein könnte.

Hier finden Sie einige Anwendungsbeispiele, welche Akupressurpunkte bei Übelkeit helfen können.
Die Behandlung mit Akupressur kann jeder selbst einfach durchführen. Lesen Sie, welche Akupressurpunkte bei Übelkeit helfen können und wo Sie diese finden.

Akupressur bei Reisekrankheit

Vielen Menschen, besonders Kindern wird schnell schlecht, wenn sie Autofahren. Das gleiche gilt für die Seekrankheit. Die Ursache und Symptome sind bei beiden Reisekrankheiten identisch: Das was unserem Gehirn vom Gleichgewichtssinn in den Ohren einerseits und von den Augen andererseits gemeldet wird, widerspricht sich. Deshalb wird uns schlecht, wenn wir nicht auf die Straße schauen, wenn das Flugzeug in Luftlöcher fällt oder wir in einer Schiffskabine zwar das Schaukeln spüren, aber die Wellen nicht sehen. Natürlich gibt es auch Medikamente und Arzneien gegen Reisekrankheit. Aber auch die Akupressur kann hier Linderung verschaffen.

Tipp: In vielen Fällen kann das Massieren von Akupressurpunkten die Übelkeit und den Brechreiz lindern. Das können die Kinder, je nach Alter, auch selbst durchführen (und es lenkt sie ab). Malen Sie ein kleines Bild auf die zu massierende Stelle und lassen Sie das Kind den Punkt selbst massieren.

Akupressur bei Übelkeit in Folge von Aufregung und Stress

Einige Menschen reagieren auf starke emotionale Belastung mit einem unguten Gefühl in der Magengegend, das bis zur Übelkeit und zum Erbrechen führen kann.

Akupressur bei Übelkeit durch Medikamenteneinnahme

Zum Beispiel während einer Chemotherapie im Rahmen einer Krebserkrankung kommt es als Nebenwirkung oft zu mehr oder minder starker Übelkeit. Akupressur kann hier auf sanfte Weise lindern.

Akupressur bei Übelkeit zu Beginn einer Schwangerschaft

Die hormonellen Umstellungen verursachen bei einigen Schwangeren Übelkeit und Erbrechen.

Achtung: Bei Schwangeren ist Akupressur im Bereich des Bauches nur in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft erlaubt. Bitte fragen Sie vor der Behandlung zuerst einen Therapeuten.

Die wichtigsten Akupressurpunkte bei Übelkeit?

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Akupressurpunkte und wie Sie die selbst behandeln. Diese sind:

  • Inneres Paßtor (Pe 6)
  • Mittlerer Magen (Ren 12)
  • Göttlicher Gleichmut (Ma 36)

Der Akupressurpunkt Inneres Paßtor (Pericard 6, Pe 6)

  • wirkt auf das zentrale Nervensystem und beruhigt
  • und ist besonders wirksam bei allen psychischen und hormonellen Ursachen.

Wo finden Sie den Akupressurpunkt Inneres Paßtor Pe 6?

Sie finden den Punkt auf der Innenseite des Oberarms, 2 Daumen breit körperwärts der Handgelenksfalte, mittig und zwischen den beiden großen Sehnen.

Wie massieren Sie den Akupressurpunkt Inneres Paßtor Pe 6?

Mit mäßigem Druck ca. eine Minute lang mit kreisenden Bewegungen der Fingerkuppe.

Tipp: Bei Kindern kann man auch alternativ ein ungekochtes Reißkorn, bei Erwachsenen z.B. einen Kirschkern mit einen Pflasterstreifen über diesem Punkt fixieren und bei Bedarf leicht darauf drücken. Besonders wirksam ist dies, wenn die erste Stimulation nicht erst bei einsetzender Übelkeit geschieht, sondern schon vor Reisebeginn.

Der Akupressurpunkt Mittlerer Magen (Ren 12)

  • wirkt regional und direkt auf das Gebiet des Magens
  • besonders bei Übelkeit mit Völlegefühl entfaltet er seine beste Wirkung.

Wo finden Sie den Akupressurpunkt Mittlerer Magen (Ren 12)?

Der Punkt liegt auf halber Strecke zwischen der unteren Spitze des Brustbeins (Sternum) und dem Nabel.

Wie massieren Sie den Akupressurpunkt Mittlerer Magen (Ren 12)?

Sanft mit kreisenden Bewegungen der Daumenkuppe. Betonen Sie dabei die Abwärtsbewegung im Kreisen und achten Sie darauf, welche Richtung der kreisenden Bewegung das Symptom stärker mildert.

Tipp: Sie können auch die gesamte Strecke vom Brustbein bis zum Nabel von oben nach unten streichen. Vor allem bei Kindern wirkt auch der sanfte Druck mit der Handfläche auf die gesamte Magengrube.

Achtung: Bei Schwangeren ist diese Behandlung nur in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft erlaubt.

Der Akupressurpunkt Göttlicher Gleichmut (Magen 36, Ma 36)

  • Dieser Akupressurpunkt wirkt auf das chinesische System der Verdauung – die „Mitte“.
  • Er wirkt insgesamt harmonisierend und stärkend.

Wo finden Sie den Akupressurpunkt Göttlicher Gleichmut (Ma 36)

Der Akupressurpunkt Magen 36 liegt vier fingerbreit unter dem unteren Rand der Kniescheibe am seitlich-äußeren Rand des Schienbeines.

Wie massieren Sie den Akupressurpunkt Göttlicher Gleichmut (Magen 36, Ma 36)

Setzen Sie sich, damit die Beinmuskulatur entspannt. Nun drücken Sie den Akupunkturpunkt beidseitig und kräftig mit den Daumenkuppen oder einem ebenso großen stumpfen Gegenstand für 30 Sekunden. Wiederholen Sie dies ca. 3-mal im Abstand von wenigen Minuten.

Tipp: Dieser Akupunkturpunkt wirkt besonders gut, wenn die Übelkeit durch Nahrungsaufnahme oder Tee nicht gebessert wird.

Hier finden Sie weitere Ratgeber zum Thema Akupressur. > Link zu den Akupressur-Patientenratgebern

Weitere naturheilkundliche Tipps bei Übelkeit:

Neben der Akupressur gibt es noch zahlreiche weitere naturheilkundliche Tipps bei Übelkeit, die sich natürlich auch mit der Akupressur gut kombinieren lassen. So hilft bei verdorbenem Magen auch oft:

  • Pfefferminz-, Ringelblütentee und Kamillentee. Kräutertees beruhigen.
  • Zwieback, ein Stück Graubrot (lange kauen), Knäckebrot oder Haferschleim hilft ebenfalls.
  • heißen Ingwertee (besonders nach dem Erbrechen)
  • Gemüsebrühe/Gemüsesuppe
  • frische Luft
  • wärmende Wickel mit Kamille beruhigen
  • Möhrensaft (bindet die Giftstoffe im Darm)

Michael van Gorkom arbeitet als Heilpraktiker ausschliesslich mit Traditioneller Chinesischer Medizin und einem Schwerpunkt auf Akupunktur seit 25 Jahren in eigener Praxis im Herzen der Kurstadt Bad Reichenhall. Er unterrichtet ärztliche und naturheilkundliche Therapeutinnen und Therapeuten seit 2006 an mehreren Ausbildungsorten und Schulen in ganz Deutschland.

Autor

Michael van Gorkom arbeitet als Heilpraktiker ausschliesslich mit Traditioneller Chinesischer Medizin und einem Schwerpunkt auf Akupunktur seit 25 Jahren in eigener Praxis im Herzen der Kurstadt Bad Reichenhall. Er unterrichtet ärztliche und naturheilkundliche Therapeutinnen und Therapeuten seit 2006 an mehreren Ausbildungsorten und Schulen in ganz Deutschland.

X