W. Coenen

Manuelle Medizin bei Säuglingen und Kindern

Entwicklungsneurologie - Klinik - Therapeutische Konzepte

  • ISBN: 9783642207334
  • 2. Aufl. 2016, 250 Seiten

64,99 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Art.-Nr.: 64201432 Kategorien: , Tags: ,

Beschreibung

Sogenannte Schrei-Babys, hyperaktive Kinder – bei ihnen kann manuelle Therapie helfen!
Schon in der frühkindlichen Phase arbeiten die Strukturen der Wirbelsäule als Wahrnehmungsorgan für Stellung und Bewegung des Körpers im Raum, und Funktionsstörungen an bestimmten Wirbelsäulenabschnitten können die sensomotorische Entwicklung des Kindes beinträchtigen.
Mit den Möglichkeiten der Manuellen Therapie lassen sich diese Störungsbilder (z.B. Verhaltensauffälligkeiten bei Kleinkindern, unkoordiniertes Bewegungsverhalten, Hyperaktivität im Vorschul- und Grundschulalter) meistens korrigieren.
An einigen typischen Krankheitsbildern (u.a. Tonusasymmetriesyndrom, TAS) werden die Möglichkeiten der Manuellen Medizin verdeutlicht:
Klare, mit Fotos und Zeichnungen bebilderte Anleitungen zeigen das diagnostische und therapeutische Vorgehen.
Auch für häufige nicht-neurologische Störungen des kindlichen Bewegungssystems
(muskuloskelettale Schmerzen, Traumafolgen, idiopathische Skoliose) werden praxisnah manualtherapeutische Vorgehensweisen beschrieben.
Geschrieben für Ärzte, manualmedizinisch tätige Orthopäden und Neuroorthopäden,
Reha-Mediziner, Neuropädiater und Physiotherapeuten mit Schwerpunkt Kinderneurologie.

Autor

W. Coenen

W. Coenen

Dr. Wilfrid Coenen seit 1978 als niedergelassener Orthopäde in Villingen tätig. Seit 2004 als kooperierender Kurslehrer für Manuelle Medizin bei Kindern beim Dr. Karl-Sell-Ärzteseminar (MWE) tätig. Außerdem hat er hat zahlreiche Publikationen und Buchbeiträge zum Thema Manuelle Medizin bei Kindern verfasst.