Quantenmedizin (Matrix)

Bücher zur Quantenmedizin

Was bedeutet Quantenmedizin (QM)? Sie bezieht sich auf die Erkenntnisse der Quantenphysik und beruht auf der Ansicht, dass der Wirkung des Lichtes eine übergeordnete Steuerung im Organismus zugewiesen sein muss. Dieser Zusammenhang zeigt sich z.B. in der Nutzung des Lichts in der QM in Form der Licht- und Farbtherapie oder auch in der Berücksichtigung des Biorhythmusses. Auch werden hier Bewegung oder Entspannungsmethoden berücksichtigt. Bezüglich der Ernährung sollte man möglichst viele pflanzliche Lebensmittel aus biologischem Anbau (vegane Ernährung) zu sich nehmen, da diese viele Lichtphotonen enthält. Auch das Bewusstsein ist ein wichtiger Bestandteil, gerade wenn es um meditative Techniken geht. Die Harmonie der Frequenzen wirkt sich positiv auf die Herztätigkeit und das vegetative Nervensystem aus. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte aktiviert.

Die vier Säulen der QM sind also:

  1. Arbeit mit dem Bewusstsein/ Unterbewusstsein zur Stressreduktion, Schmerzreduktion, Lösung von Blockaden,
  2. Ernährung,
  3. Bewegung und der
  4. Heilwirkung des Sonnenlichtes.

Die Quantenmedizin ist frei von Nebenwirkungen und stärkt die Selbstregulation (Homöostase) und die Selbstheilungskräften der Patienten.

Wir empfehlen das Buch von Dr. Jörg Tacke und Kirsten Deutschländer, Der Quantenmediziner und Quantenmedizin.

In dem Buch Der Quanten-Mediziner werden die Vorgänge für Therapeuten nicht nur aus schulmedizinischer Sicht verdeutlicht, sondern auch im Detail aufgezeigt, wie man dieses Wissen der täglichen Praxis umsetzen kann. andere Buch Quantenmedizin zeigt, wie Patienten dieses Wissen im Alltag umsetzen können.