Schüßler

Patientenratgeber über Schüßler Salze

Sie interessieren sich für diese alternative Heilmethode? Schüßler-Salze sind alternativ-medizinische Präparate, welche vom homöopathischen Arzt Wilhelm Schüßler entwickelt wurden. Sie bestehen aus verschiedenen Mineralsalzen, welche Mineralstoffverbindungen im Körper bilden. Da ein häufiger Krankheitsgrund der Mangel an Mineralstoffen im Körper ist, helfen diese Salze den Mineralhaushalt der einzelnen Zellen wieder aufzubauen und Schmerzen zu lindern.
Es gibt 12 verschiedene Arten der Salze: Nr. 1. Calcium Fluoratum, Nr. 2. Calcium Phosphoricum, Nr. 3. Ferrum Phosphoricum, Nr. 4. Kalium Chloratum, Nr. 5. Kalium Phosphoricum, Nr. 6. Kalium Sulfuricum, Nr. 7. Magnesium Phosphoricum, Nr. 8. Natrium Chloratum, Nr. 9. Natrium Phosphoricum, Nr. 10. Natrium Sulfuricum, Nr. 11. Silicea, Nr. 12. Calcium Sulfuricum.
Diese Salze sind homöopathische Produkte, deshalb weisen diese weder Nebenwirkungen noch Wechselwirkungen auf. Weil die Schüßler-Salz-Präparate auf Milchzuckerbasis hergestellt werden, sollten diejenigen, die unter einer Milchzucker-Allergie leiden, sich vor einer Einnahme mit einem Arzt beraten. In dieser Rubrik finden Sie Literatur für den Einsteiger und auch die Neuerscheinungen zu dieser Behandlungsmethode.