Atlas Tuina in Wort und Bild von Jürgen Schroll

Atlas Tuina in Wort und Bild von Jürgen Schroll

- in Allgemein, TCM / Akupunktur
1584
Kommentare deaktiviert für Atlas Tuina in Wort und Bild von Jürgen Schroll

Atlas Tuina: Interview mit Jürgen Schroll, dem Autor

Tuina ist eine wichtige Säule der TCM. Die Tuina-Techniken umfassen sowohl massierende, als auch mobilisierende Techniken. Alle Techniken werden in einem Buch von Jürgen Schroll genau erklärt. Die Techniken können einfach erlernt werden. In China wird Tuina extrem häufig in die Therapie mit einbezogen. Im Westen verwendet man Tuina noch nicht so oft. Wir haben den Autor und Heilpraktiker Jürgen Schroll zum Thema Tuina befragt.

schroll2015naturmed: Mit welchen anderen Therapieformen lässt sich Tuina gut kombinieren?
Schroll: Tuina lässt sich hervorragend mit Akupunktur oder Ausleitverfahren wie Schröpfen, Gua Sha (Schaben) oder der Behandlung mittels Pflaumenblütenhämmerchen kombinieren. Aber auch in andere manualtherapeutische Verfahren können Tuina-Techniken integriert werden, z.B. zur Gewebevorbereitung bei Gelenksmanipulationen oder zur Behandlung von Triggerpunkten.

naturmed: Worauf muss ich bei den mobilisierenden und manipulierenden Techniken besonders achten?
Schroll: Entsprechende Funktionsprüfungen, eine intensive und tiefe Tuina-Behandlung der Weichteilstrukturen (Muskeln, Sehnen, Faszien und Bänder) vor dem Eingriff, die richtige Lagerung des Patienten sowie die fachmännische Ausführung der Techniken sind wichtig. Kontraindikationen wie z.B. Gelenksentzündungen oder degenerative Prozesse, Tumore oder Metastasen im Bereich der Wirbelsäule sind unbedingt zu beachten.

naturmed: Kann man mit diesem Buch gleich „Starten“ oder sollten Tuina-Anfänger noch begleitend Kurse buchen?
Schroll: Tuina ist ein Therapieverfahren der chinesischen Medizin und wird gezielt nach einer energetischen Diagnose ausgeführt. Die vielfältigen Tuina-Techniken haben eine energetische Wirkrichtung und müssen individuell an den jeweiligen Patienten angepasst werden. Dies erfordert eine umfangreiche Ausbildung und Supervision, sowohl bezüglich der TCM-Grundlagen als auch der massierenden und manipulierenden Techniken. Ein Buch ersetzt also auf keinen Fall die sorgfältige Tuina-Ausbildung. Der Atlas Tuina soll inspirieren und Sicherheit geben.

naturmed: Was ist das Besondere an Gesichts-Tuina?
Schroll: Gesichts-Tuina ist sehr sanft und angenehm – es beruhigt den Geist Shen und fördert den Schlaf. Über Gesicht und Kopf werden zahlreiche Beschwerden behandelt, z.B. Kopfschmerzen, Schwindel, Fazialisparese, Erkältungen und Neuralgien. Gesichts-Tuina findet auch Anwendung im kosmetischen Bereich (abschwellen, glätten, durchbluten, Lymphe drainieren).

Tuina, Schroll

>>hier gehts zum Buch:
Schroll, Atlas Tuina

 

 

Aufgrund der zahlreichen und übersichtlichen Bilder empfiehlt naturmed diesen Atlas für die Tuina Ausbildung

Infos zum Autor:

Jürgen Schroll: Studium der Lebensmittel- und Biotechnologie (D.I.) an der Universität für Bodenkultur in Wien, seit 1999 Heilpraktiker. Während eines einjährigen Aufenthaltes 1994 in Shanghai (V.R. China) Studium der chinesischen Sprache an der Tongji Universität, erster Unterricht in Tuina und Mitbegründung eines Umwelttechnologiebüros in Shanghai. Ausbildungen in Chinesischer Medizin, Akupunktur und Tuina an Schulen der Arbeitsgemeinschaft für klassische Akupunktur und TCM, e.V. (AgTCM), Diätetik-Ausbildung an der TCM Akademie in Wien. Seit 2000 Therapeut in eigener Praxis in Laufen mit den Therapieschwerpunkten Tuina, Akupunktur und Diätetik, sowie an einem renommierten Gesundheits- und Kurzentrum. Jürgen Schroll unterrichtet Tuina am European Institute of Oriental Medicine (EIOM) in München und gibt Tuina-Fortbildungen an weiteren TCM-Schulen in Deutschland und in der Schweiz. Seit 2009 lehrt er Tuina in Workshops am Internationalen TCM Kongress in Rothenburg.

naturmed

Spezialist für Fachbücher aus Akupunktur, Traditioneller Chinesischer Medizin, Qigong, Naturheilverfahren, Homöopathie und Physiotherapie. Jährlich auf vielen, wichtigen Kongressen wie der TCM-Kongress in Rothenburg, dem ASA-Kongress und dem Tao-Kongress in Österreich vertreten.