Duft-Qigong: Wissenswertes und Hintergründe

Duft-Qigong: Wissenswertes und Hintergründe

- in TCM / Akupunktur
1026
Kommentare deaktiviert für Duft-Qigong: Wissenswertes und Hintergründe

Was ist Duft-Qigong?

Geschichtliche Hintergründe belegen, dass Duft-Qigong eine lange Tradition hat und weit zurück reicht. Vermutlich wurde diese Qigong Form von einem buddhistischen Mönch in der Tang-Zeit (618-906) entwickelt. Zunächst wurde die Methode unter strenger Geheimhaltungspflicht nur an einzelne Menschen weitergegeben. Darum blieb diese Qigong Methode bis in unsere Zeit weitestgehend geheim.
Tian Ruisheng schließlich setzte sich intensiv mit Qigong und Buddhismus auseinader, nachdem er als Kind von einem Mönch durch Duft-Qigong vor dem Tot bewahrt wurde. 50 Jahre lang studierte er die Lehren des Buddhismus und praktizierte diese Form und entwickelte es weiter, bis er schließlich 1988 im Rahmen einer Großveranstaltung in China präsentierte. Seitdem erfreut sich das Duft-Qigong immer größerer beliebtheit.

Kubiena, Zhang Xiao Ping beschreiben in ihrem Buch Duft-Qigong drei Stufen des Duft-Qigong und deren praktische Anwendung.
Stufe 1 enthält die Grundübungen und ist auf Bewegungen der oberen Körperregionen beschränkt. Sie hat einen positiven Effekt auf Lunge und Herz, wirkt entgiftend, vorbeugend, heilend verbessert die Lebensqualität und aktiviert das Gehirn.
Stufe 2 hier ist die erste Stufe Voraussetzung. Die obere und untere Körperpartie werden bewegt. Hier wird die Massage der inneren Organe unterhalb des Zwerchfells angestrebt. Die inneren Organe werden mit Energie angefüllt und das Energiezentrum Dantian gestärkt.
Stufe 3: Hier ist die Theorie nur schwer verständlich und soll nicht allgemein verbreitet werden. Das Wissen dieser Stufe wird von Meister Tian Ruisheng nur an ausgewählte Menschen weitergegeben.

Durch pendelnde, schwingende Bewegungen und das öffnen und schließen der Hände werden die Verbindungen zwischen dem Außen und Innen harmonisch geöffnet und geschlossen. Das führt zum Abbau von Stauungen der Qi-Energie. Es konnte wissenschaftlich noch nicht herausgefunden werden, warum diese stereotyp wiederholten Bewegungsabläufe funktionieren, dennoch wurden durch das DuftQigong erstaunliche Heilerfolge erzielt.

Wenn Sie mehr über diese interessante und leicht zu erlernende Qigong Form erfahren möchten, dann sehen Sie sich dieses Buch an:

QigongKubiena/Zhang Xiao Ping, Duft-Qigong

Hier geht´s zum Buch.

 

 

 

Weitere Bücher zum Thema Qigong finden Sie hier >> https://www.naturmed.de/tcmakupunktur/qi-gong-taichi

naturmed

Spezialist für Fachbücher aus Akupunktur, Traditioneller Chinesischer Medizin, Qigong, Naturheilverfahren, Homöopathie und Physiotherapie. Jährlich auf vielen, wichtigen Kongressen wie der TCM-Kongress in Rothenburg, dem ASA-Kongress und dem Tao-Kongress in Österreich vertreten.