Ralf Moll | Gisela Held

Individuell entsäuern

Säure-Basen-Ausgleich für jeden Stoffwechseltyp

  • ISBN: 9783517089690
  • 2015, 160 Seiten

14,99 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Beschreibung

Müdigkeit, Kopfschmerzen, Sodbrennen all das können Symptome einer Übersäuerung sein. Begünstigt durch Stress, Umweltbelastung, Bewegungsmangel und vor allem falsche Ernährung. Helfen Sie Ihrem Körper wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Die richtige Ernährung muss basenbildend und individuell sein, denn jeder Mensch verstoffwechselt anders.
Mit diesem Ratgeber finden Sie heraus, welcher Ernährungstyp Sie sind und wie Sie mit den darauf abgestimmten Nahrungsmitteln Ihren Körper individuell entsäuern können.
Der ausführliche Rezeptteil bietet auch je einen Wochenplan für jeden Ernährungstyp, damit jeder seinen persönlichen Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringen kann.

Aus der Eigenbeschreibung:
Als Leiter unseres Fastenwanderzentrums im Schwarzwald beschäftige ich mich seit 15 Jahren mit der typgerechten Entsäuerung des Stoffwechsels. Wir führen bei uns typgerechtes Fasten durch, die Teilnehmer können zwischen Säftefasten, Suppenfasten und Früchtefasten wählen. Somit wird jeder entsprechend seinem Naturell individuell entsäuert. An das Fasten sollte sich außerdem eine typgerechte Ernährung anschließen, um den Säure-Basen-Haushalt optimal im Gleichgewicht zu halten. Durch die typgerechte Entsäuerung habe ich vielen Menschen, neben einer besseren Fitness und Gesundheit, die Freude an einer gesunden, besseren Ernährungs- und Lebensweise vermitteln können.
Ein Beispiel: „Ich fühle mich den ganzen Tag müde und energielos, kaputt und schlapp“, mit dieser Klage kommt eine junge Frau zu uns ins Fastenwanderzentrum. „Außerdem esse ich den ganzen Tag nur gesunde Lebensmittel, habe aber trotzdem ständig Blähungen, das macht mich unzufrieden, mein Heißhunger auf Süßigkeiten ist unendlich groß. Ein weiteres Problem ist, dass ich ständig friere, immer kalte Füße und Hände habe.“ „Was essen Sie denn so?“, möchte ich wissen. „Morgens nur ein bisschen Obst und einen Joghurt, dazu trinke ich eine Tasse Kaffee, mittags hole ich mir ein Brötchen mit Wurst oder Käse, zwischendurch gibt es Äpfel oder Bananen, und abends esse ich meist einen großen Salatteller.“ Es ist nicht verwunderlich, dass bei dieser Ernährung der Stoffwechsel nicht in Gang kommen kann und ihr ständig zu kalt ist. Die Ernährung ist für das Naturell der jungen Frau zu kühlend, die Verdauungsorgane kommen nicht auf Touren. Wärmende ausgleichende Lebensmittel fehlen auf dem Speiseplan, zudem darmregulierende Gewürze. Das Essen liefert ihr zu wenig Energie, weil der Darm es nicht schafft, die wertvollen Stoffe aus der Nahrung aufzunehmen. Dies führt zur Übersäuerung des Stoffwechsels, da die wertvollen Basen bildenden Mineralien und Nährstoffe nicht aufgenommen werden können. Deshalb hat die junge Frau ständig Heißhunger auf Süßes der Körper drückt damit seinen Wunsch nach Energie und mehr Nahrung aus. Meistens geben diese Menschen irgendwann genervt dem Wunsch nach und essen hohe Mengen an zuckerhaltigen Lebensmitteln.
Die Übersäuerung wird so verstärkt, ein Teufelskreis beginnt. Der Darm der jungen Frau konnte die wertvollen Stoffe im abendlichen Salatteller gar nicht aufschließen, da er zu schwach war. Gedünstetes, warmes Gemüse, Gemüsesuppen und Energie liefernde Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Nudeln oder Reis wären für ihren Säure-Basen-Haushalt besser verwertbar gewesen.
Wir wissen heute eine Menge über Kalorien, Vitamine und Mineralien, wir kennen den Fettgehalt der Lebensmittel, doch wir wissen nicht, welche Lebensmittel Säure bildend, neutral oder Basen bildend sind. Zudem wissen wir nicht, welche Lebensmittel den Körper kühlen und welche erwärmend auf den Stoffwechsel wirken. Wichtig ist zudem der Stoffwechsel, bzw. die Stoffwechselgeschwindigkeit jedes einzelnen Menschen: Es gibt Schnell-, Langsam- und Normalverbrenner. Hiermit ist die Fähigkeit gemeint, wie schnell oder langsam die Nährstoffe in Energie umgewandelt werden können. Schnellverbrenner und Langsamverbrenner benötigen unterschiedliche Lebensmittel, um mit der Ernährung ihren Stoffwechsel auszugleichen. Die junge Frau in unserem Beispiel war ein Empfindungsnaturell, und das ist der Schnellverbrenner unter den Naturellen. Ihr Körper verarbeitete die Kohlenhydrate aus der Nahrung so schnell, dass Energie nicht dauerhaft bereitgestellt werden konnte. Deshalb war ihr auch immer kalt logische Konsequenz, wenn das Blut unterzuckert ist und ein Gefühl der Müdigkeit begleitete sie den ganzen Tag. (…)

Autor

Gisela Held

Gisela Held

Gisela Held ist ärztlich geprüfte Fastenleiterin, Ernährungsberaterin und Yogalehrerin. In Ralf Molls Seminarhaus im Schwarzwald führt sie seit Jahren eigenständig Fastenseminare durch. Sie ist außerdem Ralf Molls Co-Autorin und unterstützt ihn, indem sie unter anderem ihr fundiertes Yogawissen leicht verständlich zu Papier bringt.

Ralf Moll

Ralf Moll

Ralf Moll, Jahrgang 1966, ist Diplom-Oecotrophologe. Während seines Studiums befasste er sich bereits intensiv mit den Auswirkungen der Ernährung auf das Immunsystem. Seine Diplomarbeit, zum Thema Rohkost-Immunsystem-Allergien, wurde als jahresbeste Arbeit mit dem Senatspreis ausgezeichnet. Zur gleichen Zeit leitete er ein Forschungsprojekt zum Thema Ernährung und Krebs. Nach seinem Studium…