Georg Weidinger

Chinesische Medizin gegen Krebs

Prävention, Therapie, Nachsorge

  • Verlag: Nova MD
  • ISBN: 9783966984652
  • 2020, 520 Seiten

27,90 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Beschreibung

Die TCM (=Traditionelle Chinesische Medizin) ist seit 2019 nach der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als vollwertige Behandlungsmethode anerkannt. Ihre Wirksamkeit bestätigen zahlreiche Studien. Dies wird vor allem auf dem Gebiet der Krebsforschung sichtbar. Georg Weidinger, einer der renommiertesten TCM-Ärzte im gesamten deutschsprachigen Raum, bündelt in Chinesische Medizin gegen Krebs (OGTCM Verlag) dieses wertvolle Wissen. Mit seiner umfassenden Publikation wendet sich Georg Weidinger nicht nur an Ärztinnen, die TCM in ihrem Praxisalltag integrieren möchten, sondern an alle Menschen, die sich für das Thema interessieren, vor allem jene, die eine sinnvolle komplementäre Kombination zu unserer westlichen Medizin im Kampf gegen Krebs suchen. Dabei beleuchtet er informativ, aber dennoch leicht verständlich, wie Krebs laut westlichen und chinesischen Vorstellungen entsteht. Außerdem erklärt er, wie man Krebs vermeiden, ihn in Kombination mit westlicher Medizin behandeln kann und was nach einer Therapie zur Erhaltung der Gesundheit hilft. Die Möglichkeiten, Krebs vorzubeugen und zu behandeln, sind die Lebensführung mit der richtigen Ernährung, Bewegung, gutem Schlaf und Stressabbau, weiters chinesische und westliche Kräuter, chinesische Heilpilze, Misteltherapie, Hanf und Cannabis, Fasten, Meditation, Mikronährstoffe sowie Hitze- und Kältetherapie. Für jede einzelne Krebsart wird die ideale Kombination angegeben.
Leseprobe
Vorwort Am 4. Februar 2020, dem Weltkrebstag, spricht Prof. Dr. Paul Sevelda, Präsident der Österreichischen Krebshilfe, in einem ORF-Interview darüber, dass die moderne Immuntherapie, jene Therapie, welche das Immunsystem bei der Krebsbekämpfung unterstützt, die Hoffnung für die moderne Krebstherapie sei. Genau das sagt die Chinesische Medizin seit mehr als 2 000 Jahren. Fu Zheng heißt das chinesisch, «Stärke das Zheng-Qi», also unser Immunsystem.Ich möchte Ihnen mit diesem umfangreichen Werk das Wissen in die Hand legen, mit dem Ziel, dass Sie es selbst anwenden können. Krebs, jene gefürchtete Erkrankung, legt in unseren Breiten dramatisch an Häufigkeit zu. Viel Geld wird in Forschung und Therapie gesteckt. Die Ursachen sind bekannt: unser Wohlstand, unser Bewegungsmangel, all die Umweltgifte, die wir vermeintlich zur Erhaltung unseres privilegierten Lebensstils freisetzen, unsere Lebensführung mit Stress und falscher, schneller Ernährung. Zu gerne ignorieren wir genau das, zu gerne schieben wir alles auf «die Gene» oder unser zunehmend höheres Lebensalter oder nicht zu beeinflussende Faktoren. Doch Krebs ist zu beeinflussen! Die Entstehung von Krebs ist zu über 90 Prozent vermeidbar. Die Statistiken zur Krebshäufigkeit von vor 100 Jahren im Vergleich zu heute sprechen eine klare Sprache.Was also tun? Mehr Früherkennung? Mehr Vorsorgeuntersuchungen? Gleich präventiv mehr wegschneiden lassen, so wie manche die Brust? Nein. Besser ist es, sich zu informieren und zu verstehen. Die Basis der modernen chinesischen Krebstherapie ist das Fu Zheng Pei Ben, «Stärke das Zheng-Qi und behandle die Wurzel, den Krebs und seine Verursacher». Krebstherapie heißt, das alles zu berücksichtigen: den Menschen mit seiner Schwachstelle, die Beschwerden, die Ursachen für die spezielle Krebserkrankung eines Menschen, sein Stadium der Erkrankung und seine laufenden westlichen Therapien, wie Operation, Bestrahlung, Chemotherapie, Hormon- und Immuntherapie.«Chinesische Medizin ist zu 80 Prozent Lebensführung, zu 10 Prozent chinesische Kräuter, zu 10 Prozent Akupunktur!» So steht es schon im Vorwort zu meinem ersten Buch «Die Heilung der Mitte».

Viele Menschen konnte ich damit erreichen. Viele Menschen haben sich dadurch Krankheiten erspart oder ihren bestehenden Krankheitsverlauf verbessert oder die Krankheit geheilt. Unzählige E-Mails und Reaktionen der letzten 9 Jahre, die mich erreicht haben, dokumentieren das sehr eindrücklich.Krebstherapie verschiebt die Relationen ein bisschen. Die Kräuter werden dann viel wichtiger und können viel des entstandenen Schadens ausgleichen, die Akupunktur kann bei Beschwerden, wie Schmerzen oder psychischen Problemen, helfen. Aber die Hausaufgabe, mit der täglichen Lebensführung alles wieder ins Lot zu bringen, bleibt.All das steht in diesem Buch: Die Kräutermischungen zur Prävention und um die eigene Konstitution zu stärken, die Kräutermischungen zur Therapieoptimierung von Chemotherapie und Bestrahlung sowie jene Kräutermischungen, die gezielt gegen die verschiedenen Krebsarten wirken. Und dann finden Sie hier auch noch, was Sie mit westlichen Kräutern Gutes für sich tun können, welche Heilpilze und Heiltees sinnvoll ergänzend zu nehmen sind, wann und in welcher Form Fasten hilfreich ist, in der Prävention und bei Krebs, und was man mit Ernährung und Bewegung und der richtigen Lebenseinstellung noch so alles bewirken kann. Auch finden Sie hier Worte des Trostes, wenn es ums Sterben geht, und Worte, die Sie in die Stille geleiten sollen. Meine Vision ist es, dass die Chinesische Medizin Teil unserer westlichen Medizin wird, dass unsere Schulmedizin bereit ist, von den alten Chinesen zu lernen und dass das chinesische Denken zur Vermeidung von Krankheiten Allgemein-gut unserer Bevölkerung wird. Es war mir ein Anliegen, das Buch möglichst einfach zu schreiben, allzu Kompliziertes wo möglich bewusst auszusparen und die Schulmedizin dort zu integrieren, wo es notwendig ist.

Autor

Georg Weidinger

Georg Weidinger

Georg Weidinger, Arzt, Autor, Dozent, Musiker, Yoga-Lehrer, geboren 1968 in Wien, wurde einem breiten Publikum bekannt durch sein Buch Die Heilung der Mitte, in dem er in sehr persönlicher Weise die Funktionsweise der Chinesischen Medizin erklärt und aufzeigt, wie einfach es ist, mit geänderter Lebensweise und Ernährung zur eigenen Heilung beizutragen.…

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Chinesische Medizin gegen Krebs“